Sie sind hier: BEZIRK WELS / LAND » SATTLEDT
Freitag, den 05. Juli 2019 13:00

Fahren bis nix mehr geht


der undichte LKW-Dieseltank

LKW-Sattelzug fuhr mit beschädigtem Dieseltank von Unfall in Italien bis nach Sattledt

Recht viel Informationen haben die Einsatzkräfte aus dem LKW-Lenker, der bei Sattledt dringend die Hilfe der Feuerwehr benötigte, nicht herausbekommen. Die Einsatzkräfte konnten nur einen schwer beschädigten Dieseltank feststellen, aus dem nach wie vor Diesel austrat, sowie einen beschädigten Kraftstofffilter. Erst nach und nach, beziehungsweise als die Beamten klären wollten, wo sich der Mann den Dieseltank leck geschlagen hat, erklärte der Lenker des rumänischen Sattelzugs, was vorgefallen war. Bereits in Italien hat der LKW-Lenker mit seinem Sattelzug einen Unfall gebaut und ramponierte sich den Tank seines Fahrzeuges. So setzte er die Fahrt allerdings fort.

In Sattledt missachtete er ein Fahrverbot für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen und schlug sich schließlich bei einem Wendeversuch mit der Spannvorrichtung der LKW-Plane ein Leck in den Kraftstofffilter. Nach der neuerlichen Beschädigung ging dann nichts mehr. Die Feuerwehr band ausgelaufenen Treibstoff, die Polizei verständigte einen Servicewagen für den LKW.