Sie sind hier: BEZIRK STEYR
Dienstag, den 25. September 2018 08:00

Happy Fight Cup in Steyr


Benjamin Horvath in action

LASK Ultras feierten in Steyr Kokalovic und neuen Jungstar Ruta | Doppel-Weltmeister Horvath musste an die Grenzen gehen

Ein 17-Jähriger, ein Doppel-Weltmeister und ein LASK-Ultra waren die Heroes beim zweiten Happy Fight Cup am Steyrer Stadtgut: Kickbox-Champion Benjamin Horvath musste aber im Hauptkampf gegen den starken Wiener Gregor Rakousky das gesamte Potential auspacken. Nach dem Punktesieg atmete der Steyrer tief durch: „Ich bin ziemlich leer, musste hart arbeiten.“

Neben dem großen Helden kämpfte sich ein 17-Jähriger in die Herzen der 350 Fans: Costel Ruta, der rumänische Staatsmeister im Boxen lieferte gegen Ashraf Mohammed (Garage Wien) ein Feuerwerk ab. „Seine Schnelligkeit und Technik – einfach einzigartig“, jubelte OK-Chefin und Trainerin Jasminka Cive mit ihrem kleinen Helden.

Beide Fights wurden mit einer Sonderprämie von Happy Fit-Chef Sven Decker ausgezeichnet. Wie auch Marco Abel, der gegen den zehn Kilogramm schwereren Wiener Rocco Montana ein Remis erboxte.

Grund zum Jubeln hatten auch die LASK-Ultras: Ihr Kickbox-Held Marino Kokalovic feierte gegen Manuel Watzenig (Heldenschmiede Wien) einen hart umkämpften Punktesieg.

Die Frauen-Kämpfe beherrschten Lara Coglianese (Garage Wien), die ihren zweiten Sieg beim zweiten Happy Fight Cup feierte und Box-Championesse Enikö Tringer (Happy Fight).