Sie sind hier: BEZIRK STEYR
Freitag, den 28. September 2018 13:00

Hochbetrieb für Bergrettung


Notarzthubschrauber - Imagebild

Alpinunfälle auf der Anlaufalm und am Schieferstein

Schieferstein/Reichraming: Eine 23-jährige Frau und ihr 28-jähriger Freund, beide aus dem Bezirk Amstetten, wollten am 27. September 2018, gegen 11:00 Uhr, die Kletterroute "Triple A", Schwierigkeitsbewertung nach UIAA: 7- (5+ A0), am Schieferstein, im Gemeindegebiet von Reichraming, klettern. Die 23-Jährige sicherte ihren Freund in der ersten Seillänge. Als sich der 28-Jährige nach ca. 20 Klettermetern, etwa fünf Meter unterhalb des ersten Standplatz an einer Felsschuppe hochziehen wollte, brach die ca. 50 x 50 cm große Schuppe unvermittelt aus und stürzte talwärts.

Der darauf folgende Sturz des Vorsteigers in die nächste Zwischensicherung konnte von seiner Freundin gehalten werden. Die 23-Jährige wurde jedoch von einem der hinunter stürzenden Steine am rechten Schienbein getroffen und sie zog sich dadurch eine klaffende Fleischwunde zu. Trotzdem war sie imstande ihren Freund noch bis zum gemeinsamen Standplatz abzulassen. Sie wurde durch ihn erstversorgt, dann verständigte sie die Bergrettung via Notruf.

Die Bergrettung Steyr/Losenstein (drei Mann), welche zeitgleich einen Einsatz im Reichraminger Hintergebirge zu bewältigen hatte, die Bergrettung Molln (sieben Mann), welche zusätzlich alarmiert wurde, und ein Mitglied der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei rücken zum Unfallort aus. Der Notarzthubschrauber "Martin 3" wurde ebenfalls alarmiert. Die Crew des NAHS führte schließlich die Rettung der 23-Jährigen mittels 30 m – Tau durch, anschließend wurde sie an die Rettung übergeben und von dieser ins LKH Steyr gebracht. Die Bergrettung und die Alpinpolizei begleiteten den 28-Jährigen ins Tal.

Reichraminger Hintergebirge: Eine 66-jährige Frau und ihr 59-jährige Gatte, beide aus Wien, wanderten am 27. September, gegen 10:20 Uhr im Reichraminger Hintergebirge von der Anlaufalm talwärts über den Hochschlachtsteig. Auf etwa 700 Meter Seehöhe rutschte die 66-Jährige vom Steig ab und brach sich dabei beide Unterschenkelknochen des rechten Beines. Ihr Gatte richtete das Bein ein, lagerte die Verletzte, lief Richtung Ausgangsort zurück bis er Handyempfang hatte und setzte einen Notruf ab. Der Notarzthubschrauber Christophorus 15, die Bergrettung Steyr/Losenstein und Polizisten der Alpinen Einsatzgruppe begaben sich ins Einsatzgebiet. Die Verletzte wurde in dem steilen, absturzgefährdeten Gelände von der Bergrettung erstversorgt und zu einer Stelle verbracht, von wo aus die Crew des NAHS eine Rettung mit dem 50 Meter Tau durchführen konnte. Nach Zwischenlandung und notärztlicher Versorgung wurde die Frau in das Krankenhaus Waidhofen/Ybbs geflogen.


Mehr in dieser Kategorie: