Sie sind hier: BEZIRK STEYR
Mittwoch, den 31. Oktober 2018 08:00

Handball-Landesliga


13-mal in 120 Minuten erfolgreich: Alwin Zulehner

Meister Traun mit vier Zählern in 72 Stunden | Neue Heimat trotz Remis erster Verfolger

Nur ein Zähler aus zwei Matches – aber dennoch zählt Neue Heimat zu den Gewinnern der Handball-Landesliga-Runde. Denn die Linzer verteidigten trotz des 23:23 bei Wels und der anschließenden 23:33-Pleite gegen Meister Traun Platz zwei.

15:5 und 18:10 (36.) führten Jakob Kropf (5 Tore) und Co. bereits bei Vizemeister Wels – dennoch musste die Berger-Sieben ein 23:23-Remis in der Messestadt hinnehmen. Die Welser um Hochleitner, Makovnik und Sismanovic (je 6 Tore) kamen durch einen 7:1-Run von 13:20 (42.) auf 20:21 (51.) heran, legten die Basis zum Remis. Dennoch bleiben die Linzer erste Traun-Jäger.

Die Meister-Sieben besiegte zuerst Edelweiß (Leon Ghent und Christoph Münzner je 4) mit 33:28 und sorgte 72 Stunden später mit einem 33:23 gegen Neue Heimat (Sinisa Sironjic, Daniel Röthig je 4) für klare Verhältnisse. Bei Keplinger Traun trumpfte Alwin Zulehner mit sieben beziehungsweise sechs Treffern als Topscorer auf.

Edelweiß II bleibt durch das 39:30 gegen Eferding (Julius Hoflehner 9) dank je zehn Treffern durch Johannes Himmelbauer und Philip Prandstätter als Dritter im Verfolgerfeld.

In der Frauen-Landesliga gab es zwei Papierform-Siege: Meister Traun schlug Neue Heimat mit 40:13, Vize Eferding besiegte Wels mit 32:18.

Männer-Landesliga:

SK Keplinger-Traun

Union Edelweiss Linz 

33:20  (20:9)

AHC Wels

SG LINZ AG / Neue Heimat 

23:23  (5:15)

Union Edelweiss Linz II

HC Eferding 

39:30  (19:17)

SG LINZ AG / Neue Heimat

SK Keplinger-Traun  

23:33  (11:15)

Frauen-Landesliga:

HC Eferding

SG Wels / Traun 

32:18  (15:8)

SK Keplinger-Traun

SG LINZ AG / Neue Heimat 

40:13  (16:7)

Bild (Keplinger Traun): 13-mal in 120 Minuten erfolgreich: Alwin Zulehner


Mehr in dieser Kategorie: