Sie sind hier: BEZIRK STEYR
Donnerstag, den 01. November 2018 08:00

Sturmtief trifft Garsten


Arbeitsintensive Nacht auch für die FF Garsten

Arbeitsintensive Nacht auch für die FF Garsten

Wie in vielen Regionen Oberösterreichs, wurde auch Garsten in der vergangenen Nacht von einem Sturmtief getroffen. Die Folgen zeigten sich allerdings erst im Laufe des heutigen Tages.

Neun Einsätze innerhalb weniger Stunden - zum Glück keine Alltäglichkeit im Feuerwehrdienst. Nach einer stürmischen Nacht erwartete die Einsatzkräfte ein arbeitsreicher Tag. Zahlreiche Bäume und Äste waren durch den starken Wind auf die Straßen gestürzt und erst im einsetzenden Frühverkehr entdeckt worden.

Während die Feuerwehrmänner und -frauen mit der Beseitigung der Schäden beschäftigt waren, entdeckte die Frau des Kommandanten, Hermine Aschauer, auf ihrem Arbeitsweg Rauch im Bereich der Bahngleise entlang der Lahrndorferstraße. Durch ihr rasches Handeln konnte die Feuerwehr sofort eingreifen und den Brand, welcher durch einen in die Stromleitung gestürzten Baum ausgelöst worden war, schnell bekämpfen. Die Bahnstrecke war aufgrund der Löscharbeiten für etwa zwei Stunden gesperrt.

Ein besonders zeitintensiver Einsatz hielt die Einsatzkräfte auch am Nachmittag noch auf Trab. Ein umgefallener Baum musste mittels Schwerkran beseitigt werden, da er auf die Straße zu stürzen drohte. Hier zeigte sich einmal mehr die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren auch über die Bezirksgrenzen hinweg. Mit Hilfe des Technischen Zuges Steyr konnte der Einsatz erfolgreich und effizient abgearbeitet werden.

Wir bedanken uns beim Technischen Zug der FF Steyr sowie bei der Firma Transport Mayer GmbH & Co KG für ihre rasche und unbürokratische Unterstützung.

 

Bilder FF Garsten