Sie sind hier: BEZIRK STEYR
Donnerstag, den 14. März 2019 13:00

Zukünftige Leitung LKH Steyr/Kirchdorf


Dr. Michael Hubich, DGKP Walpurga Auinger und Mag. Heinz Kosma, designierte Kollegiale Führung des „Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikums“

Gesundheitsholding designiert Kollegiale Führung für neues „Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum“

Linz. Die Oberösterreichische Gesundheitsholding wird ihre Spitäler Steyr und Kirchdorf zum „Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum“ zusammenführen. Das gemeinsame Klinikum mit den beiden Spitalsstandorten Steyr und Kirchdorf startet am 1. Jänner 2020. Bereits jetzt wurde die Kollegiale Führung des Klinikums designiert.

Als ärztlicher Direktor wurde Dr. Michael Hubich (45), als Pflegedirektorin DGKP Walpurga Auinger (56) und als Kaufmännischer Direktor Mag. Heinz Kosma (55) bestellt. Dr. Michael Hubich leitet seit Jänner 2017 die Ärztliche Direktion am LKH Steyr, davor war er im Ordensklinikum Linz beschäftigt. Die designierte Pflegedirektorin Walpurga Auinger war in den Jahren 1994-2002 bereits Pflegedirektorin am LKH Kirchdorf und übernahm 2002 die Leitung der Pflegedirektion am LKH Steyr. Mag. Heinz Kosma, designierter Kaufmännischer Direktor, blickt ebenso auf eine jahrzehntelange Managementerfahrung zurück. Er leitet die Kaufmännische Direktion des LKH Steyr seit dem Jahr 1993.

„Die Erfahrungen aus dem Erfolgsprojekt der Zusammenführung der drei Spitalsstandorte Bad Ischl, Gmunden und Vöcklabruck in der Versorgungsregion Salzkammergut zum Salzkammergut-Klinikum im Jahr 2014 haben gezeigt, wie wichtig es ist, die zukünftig verantwortlichen Führungskräfte frühzeitig zu bestellen und schon in der neuen Funktion aktiv in das Projekt einzubinden. Ich freue mich daher, dass wir drei bestens qualifizierte Persönlichkeiten für die Leitung gewinnen konnten und wünsche allen dreien alles Gute für diese neue berufliche Herausforderung“, sagt LH Stv. und Gesundheitsreferentin Mag.a Christine Haberlander. Mag. Karl Lehner und Dr. Harald Schöffl, Geschäftsführer der Oberösterreichischen Gesundheitsholding GmbH, sind überzeugt, „dass mit der getroffenen Personalentscheidung erfahrene Persönlichkeiten die Schlüsselpositionen leiten werden“, und schließen sich den Wünschen der Landeshauptmannstellvertreterin an.

 

Bild (gespag): Dr. Michael Hubich, DGKP Walpurga Auinger und Mag. Heinz Kosma, designierte Kollegiale Führung des „Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikums“,