Sie sind hier: BEZIRK STEYR
Freitag, den 19. Juli 2019 11:00

Wohnung in Vollbrand


Feuerwehr am Brandort

Massiver Feuerwehreinsatz in Linz

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache und der Feuerwache Nord wurde ein Zimmer der Wohnung im 1. Stock in Vollbrand vorgefunden. Die Einsatzkräfte der FW nahmen 2 C- Rohre unter schwerem Atemschutz, eines im Innenangriff und ein weiteres im Außenangriff vor. Ein weiterer Atemschutztrupp wurde zur Personenrettung ins Haus geschickt. Eine Person war noch in einem benachbarten Zimmer am Fenster stehend vorgefunden, diese wurde mittels Verwendung einer Fluchtfiltermaske durch den Atemschutztrupp ins sichere Freie gebracht. Jene Person, welche sich im Brandraum befand, rettete sich vor Eintreffen der Feuerwehr durch einen Sprung aus dem Fenster im ersten Stock, was dem Mann letztendlich mit großer Wahrscheinlichkeit das Leben rettete. Dieser Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades und einer Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben. Die weiteren 3 Personen konnten sich selbst retten wobei 2 davon rettungsdienstlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht wurden. Bei der betroffenen Wohnung handelt es sich um eine soziale Einrichtung in der, Menschen mit Handicap durch die Caritas versorgt werden.

Der Zimmerbrand war bereits so weit fortgeschritten, dass sich der Brand bereits auf den Dachbereich des Hauses ausbreitete. Daher mussten Teile des Daches durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr teilweise abgedeckt werden um auch dort die Brandbekämpfung durchführen zu können. Gegen 05:15 konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Die Brandwohnung ist derzeit unbewohnbar, sämtliche andere Wohnungen können wahrscheinlich nach Rücksprache mit der Hausverwaltung im Laufe des Tages wieder bezogen werden.

Im Einsatz standen 22 Mann mit 7 Fahrzeugen der BF Linz sowie 6 Mann der FF Linz. Nach ca. 2 Stunden konnte "Brand aus" gegeben werden


Bild (c) BF Linz