Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Donnerstag, den 05. Januar 2017 10:19

Baby-Rekord von 1999 erreicht


OA Dr. Josef Hager, die Eltern Harald Herzog und Katharina Leidinger mit ihrem Laurenz sowie Hebamme Clara Rieß

LKH Kirchdorf - 603 Entbindungen im neuen Family Center

KIRCHDORF. Obwohl sich das Landes-Krankenhaus Kirchdorf seit Jahren über eine stabil hohe Geburtenrate freuen darf, konnte im vergangenen Jahr eine deutliche Steigerung von 17,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (514 Geburten) verzeichnet werden. 610 Babys erblickten 2016 im neuen Family Center das Licht der Welt.

Ein historisches Ergebnis, denn die 600-Marke wurde zuletzt vor 17 Jahren (1999) erreicht – damals waren es 626 Geburten. Auch die Wassergeburtenrate war mit einem Anteil von rund 30 Prozent wieder deutlich höher als in anderen Entbindungsstationen Oberösterreichs.

Schwangerschaft und Geburt stellen im Leben werdender Eltern eine sensible und besondere Lebensphase dar. Der Wahl der Geburtenklinik wird daher verständlicherweise viel Augenmerk geschenkt. „Dass sich so viele schwangere Frauen, auch überregional, für eine Geburt in unserem Haus entschieden haben, freut uns natürlich sehr“, so Univ.-Prof. Prim. DDr. Hermann Enzelsberger, Leiter der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am LKH Kirchdorf, „die Zahl von 603 Geburten im vergangenen Jahr zeigt uns zudem, dass wir mit der Eröffnung des Family Centers, von dem es in dieser Art nur wenige in Österreich gibt, auf dem richtigen Weg sind.“

 

Bild: Die junge Familie freut sich über die Glückwünsche zu ihrem Sohn Laurenz, der als 600. Baby im Jahr 2016 das Licht der Welt erblickte. v.l. OA Dr. Josef Hager, die Eltern Harald Herzog und Katharina Leidinger mit ihrem Laurenz sowie Hebamme Clara Rieß