Sie sind hier: 
Montag, den 09. Januar 2017 08:00

Fehlstart ins neue Jahr


holte nach Startschwierigkeiten den Ehrenpunkt für Vorchdorf, Miriam Gruber

Kelag Kärnten : UBC Vorchdorf 7 : 1

Wenige Erfolgserlebnisse für UBC Vorchdorf beim Start ins neue Jahr. Beim schweren Auswärtsspiel in Klagenfurt gegen den Leader entgingen die Vorchdorf beim 1 : 7 nur knapp einem totalen Debakel.

„Die Kärntner sind das Maß der Dinge in der Liga,“ sieht UBC Obmann nach der Niederlage keinen Grund zur Panik. „Entscheidend im Kampf um den Klassenerhalt werden die nächsten Begegnungen sein.“ Und da stecken die Vorchdorfer nun sehr wohl.

Nach wie vor ohne Zita Banhegyi konnten die Gäste aus Vorchdorf nur im 2. Doppel durch Primoz Flis / Florian Brandstötter einen Satz gewinnen. Als dann auch noch Miriam Gruber – die zuverlässliche Punktesammlerin – gegen Österreichs Nr. 2, Jenny Ertl, einen totalen Fehlstart hinlegte, drohte eine totale Klatsche. Nach Abwehr einiger Matchbälle konnte sich Gruber aber ins Spiel zurückkämpfen und letztlich noch mit 12:21, 22:20, 21:13 den Ehrenpunkt für das UBC-Team erspielen.

Für Vorchdorf geht es nun im „Überlebenskampf“ am Samstag, 28. Jän. 17 (15 Uhr Sporthalle) mit dem Derby gegen UNION Ohlsdorf weiter. Tags darauf gastiert mit BC Feldkirch (28. Jän 17, 10 Uhr) ein Titelaspirant in der Marktgemeinde.

6. Runde:
Kelag Kärnten    : UBC Vorchdorf         7 : 1
BC Alkoven        : ASKÖ Podersdorf     6 : 2
BC Feldkirch      : UNION Ohlsdorf       7 : 1

Bild: holte nach Startschwierigkeiten den Ehrenpunkt für Vorchdorf, Miriam Gruber