Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Montag, den 04. Dezember 2017 09:40

UBC Vorchdorf verliert Derby


Die Teams von Vorchdorf und Ohlsdorf

Vorchdorf : Ohlsdorf 3 : 5

Auch im Derby der Badminton Bundesliga gab es erneut kein Erfolgserlebnis für die Vorchdorfer Badmintonasse – gegen Ohlsdorf gab es eine knappe 3 : 5 Heimniederlage.

Bis auf das Ergebnis passte alles aus Sicht der Hausherren – tolle und spannende Spiele sowie Fairness prägten das Derby. Nach dem Aufwärmen entschied sich Miriam Gruber, mit ihrem Comeback nach der schweren Verletzung doch noch zuzuwarten. „Gesundheit geht vor,“ so UBC Obmann Harald Starl. Die Doppelspiele verliefen knapper als erwartet, dennoch konnten die Heimischen nur im Damendoppel einen Satzgewinn verbuchen und lagen somit rasch mit 0 : 3 in Rückstand.

Auch das Topeinzel zwischen Primoz Flis und Florian Baumgartner brachte keine Wende zugunsten der Vorchdorfer – Flis unterlag in drei knappen Sätzen. Mit dem Rücken zur Wand konnte Erik Seiwald erstmals für UBC punkten und auch Martina Nöst konnte in drei Sätzen gegen Vizestaatsmeisterin Hochmeier siegreich bleiben. Nachdem Florian Brandstötter im 3. Einzel im zweiten Satz klar führte, keimte nochmals Hoffnung bei den Vorchdorfern auf – doch Andrej Serov drehte das Spiel und erzielte den Siegpunkt für Ohlsdorf. Mit dem Sieg im Mixed behielten Dominik Kronsteiner / Zita Banhegyi ihre weiße Weste.

Damit bleiben die Vorchdorfer weiterhin sieg- und punktelos am Ende der Tabelle. „Uns fehlt einfach auch das Glück, enge Spiele zu gewinnen,“ so Starl, der den Ohlsdorfern zum letztlich verdienten Sieg gratulierte.

In der letzten Runde des Grunddurchganges (6. Jänner 2018, 15 Uhr) empfangen die Vorchdorfer im „Kellerduell“ BC Alkoven. „Da ist ein Sieg wohl Pflicht.“

 

Bild (Franz Muhr): Boten den zahlreichen Derby Fans tollen Badmintonsport: Die Akteure von UBC Vorchdorf (links) und UNION Ohlsdorf (rechts)