Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Mittwoch, den 10. Januar 2018 20:20

Gemeinsamer Start ins Jahr 2018


Neujahrstreff der Stadt Leonding

Neujahrstreff der Stadt Leonding

Die Stadt Leonding startete das Jahr 2018 traditionell mit dem beliebten Neujahrstreff. Vergangenen Dienstag begrüßte Bürgermeister Walter Brunner mehr als 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Interessensvertretungen, Wohnbauträgern, Ämter und Behörden, Vereinen, Bildung, Kunst und Kultur, Medien sowie „Blaulichtorganisationen“ im Rathaus.

Beim diesjährigen Neujahrstreff in Leonding, der von der Stadt in Kooperation mit dem Roten Kreuz Leonding und dem Wirtschaftsverein Galileo veranstaltet wird, stellte Bürgermeister Walter Brunner stellte die wichtigsten Vorhaben der Stadt für das Jahr 2018 vor.

Die Finanzkraft der Stadt Leonding steigt kontinuierlich an und auch das ausgeglichene Budget für 2018 kann sich sehen lassen. Im Gesamtbudget wurde erstmals die 80-Millionen-Euro-Marke überschritten. Für den laufenden Betrieb stehen der Stadt 67,30 Millionen Euro zur Verfügung, 12,8 Millionen sind für besondere Investitionen und Projekte im außerordentlichen Haushalt geplant. Im Wirtschaftsplan der Infrastruktur- und Immobilien Leonding GmbH & Co KG sind für nächstes Jahr Investitionen in der Höhe von etwa 3,5 Millionen Euro veranschlagt.

2017 wurde in Leonding intensiv an der Stadtentwicklung gearbeitet. Der Gemeinderat hat das neue Örtliche Entwicklungskonzept beschlossen. Darin sind langfristige Raumplanungsziele und städtebauliche Entwicklungen, wie die Einhausung und Tieferlegung der Westbahntrasse, enthalten. Besonderes Augenmerk legte der Gemeinderat dabei auf die Beibehaltung der Grünzüge. Bei der weiteren Entwicklung der Stadt wird Leonding einen innovativen Weg gehen und die Leistungen für die inzwischen mehr als 31.000 Einwohnerinnen und Einwohner vor allem in den Bereichen Bildung, Mobilität und Infrastruktur weiter ausbauen.

Wie bereits in den letzten Jahren, investiert die Stadt Leonding auch 2018 in die Kinderbetreuung. „Wir planen einen Neubau für den Hort Hart. Im Zuge dessen arbeiten wir an einem Konzept für eine bessere Nutzung der Räumlichkeiten der Krabbelstuben und des Kindergartens beim Schulzentrum“, berichtete der Stadtchef. Für ihr familienfreundliches Angebot in der Kinderbetreuung bewertete die Arbeiterkammer OÖ Leonding im Herbst erneut mit der Bestnote „1A“. Seit 2010 eröffnete die Stadt sechs neue Kindergärten, fünf Krabbelstuben und ein zweites Eltern-Kind-Zentrum, außerdem wurden seither 320 zusätzliche Plätze in der Nachmittagsbetreuung geschaffen. Aktuell werden in Leonding rund 1.900 Kinder in sieben städtischen Krabbelstuben, zwölf Kindergärten, vier Horten und sechs Ganztagsschulen betreut. Zusätzlich dazu erhalten junge Familien von der ersten Stunde an eine umfangreiche Unterstützung in zwei Eltern-Kind-Zentren.

Der Leondinger Neujahrstreff jährte sich heuer bereits zum zehnten Mal und ist ein beliebtes Treffen zum Jahresbeginn. In stimmungsvollem Ambiente und bei einem geschmackvollen Buffet der BFI Produktionsschule, des Rathauswirts und der Rot-Kreuz-Ortsstelle Leonding sowie ausgewählten Getränken vom Michaeli Bräu und dem Weingut Waldschütz verbrachten die Gäste einen gelungenen Abend.

 

Bild (Cityfoto): Der Leondinger Neujahrstreff wird traditionell von der Stadt Leonding, dem Wirtschaftsverein Galileo und dem Roten Kreuz veranstaltet. V.l.n.r. Galileo-Präsident Wolfgang Reich, Bürgermeister Walter Brunner und Stv. Ortsstellenleiter Harald Glantschnigg (Rotes Kreuz Leonding).