Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Sonntag, den 11. März 2018 08:33

Mit dem Rücken zur Wand


ASKÖ Linz-Steg - Imagebild

Linz-Steg verliert 1. Halbfinale in Klagenfurt

Mit leeren Händen treten die Linzerinnen die Heimreise aus Klagenfurt an. Das erste Halbfinale der AVL Women geht mit 3:0 (25:18,25:20,25:23). Obwohl sich Linz-Steg von Satz zu Satz steigert, reicht es nicht zum Satzgewinn. Das Rückspiel geht am Mittwoch in Oberösterreich in Szene.

Trainer Schwab: „Müssen dieses Spiel schnell abhaken“
Linz-Steg Roland Schwab sucht nach der 0:3-Niederlage in Klagenfurt nicht nach langen Erklärungen: „Wir müssen das Match schnell abhaken. Nicht allerdings, ohne das Spiel zu analysieren bzw. herauszufinden was heute nicht geklappt hat. Im zweiten und dritten Satz haben wir Rückstände wettgemacht und lagen im Finish gleichauf. Klagenfurt hat kaum eine Chance verstreichen lassen und war schlichtweg aggressiver als wir. Das muss sich am Mittwoch ändern.“
Im ersten Durchgang kommen die Linzerinnen nur schwer in die Gänge und kämpfen mit dem schnellen Spiel der Gastgeberinnen. In den beiden folgenden Sätzen klappt das Linzer Spiel zwar phasenweise wesentlich besser. Beide Male geraten sie zur Satzmitte dennoch in großen Rückstand. Jedes Mal holen sie auf (18:18 bzw. 23:23), ziehen trotzdem den Kürzeren.

Klagenfurt stellt damit in der Serie „Best-of-three auf 1:0 und kann bereits am Mittwoch den Finaleinzug fixieren. Linz-Steg muss nun zweimal gewinnen, um wie im vergangenen Jahr ins Endspiel einzuziehen.

AVL Women Playoff-Halbfinale (Best-of-three)

Samstag, 10.3.2018
SG Kelag Klagenfurt - ASKÖ Linz-Steg 3:0 (25:18,25:20,25:23)
Duvnjak 10, Sadler, Maass je 8

Spiel 2
Mittwoch, 14.3.2018
ASKÖ Linz-Steg – SG Kelag Klagenfurt
19.00 Uhr

Falls notwendig:
Spiel 3
25.3.2018
SG Kelag Klagenfurt - ASKÖ Linz-Steg
17.00 Uhr

 

Bild (Photo Plohe): ASKÖ Linz-Steg


Mehr in dieser Kategorie: