Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Montag, den 12. März 2018 19:00

Im Jahr des Gedenkens


das Kriegerdenkmal in Marchtrenk

Renovierung des Marchtrenker Kriegerdenkmals

2018 ist ein Jahr des Gedenkens und Erinnerns. Einige Bürger wandten sich daher an den Obmann des Museumsvereins Reinhard Gantner und ersuchten ihn das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkriegs renovieren zu lassen.

Das Kriegerdenkmal für die 42 gefallenen Soldaten des 1. Weltkriegs besteht aus einer Marmorsäule, die von der Bronzefigur des Erzengels Gabriel gekrönt ist (Entwurf: Professor Karl Lang). 1955 wurde eine konkave Wand errichtet um an die beinahe 200 gefallenen und 80 vermissten Soldaten des 2. Weltkriegs zu erinnern. Die Schicksale dahinter sind oft furchtbar. So wird unter anderem an den sinnlosen Tod von 4 jungen Brüdern erinnert.

Bürgermeister Paul Mahr erklärte sich sofort bereit, dass auf Kosten der Stadtgemeinde das in die Jahre gekommene Denkmal gereinigt und dass die Namen wieder lesbar gemacht werden.

Heuer finden einige Gedenkveranstaltungen im KulturRaum Alte Kirche, sowie am Friedensweg, der beim Kriegerdenkmal beginnt, statt. Auf die Erhaltung der historischen Gebäude und Gedenkstätten wird in Marchtrenk seit Jahren großer Wert gelegt.     

 

Bild (Stadtgemeinde Marchtrenk): das Kriegerdenkmal in Marchtrenk

  


Mehr in dieser Kategorie: