Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Montag, den 16. April 2018 08:00

Wels macht Landesliga spannend


Erzielte beim historischen Erfolg zehn Treffer für Wels: Sanel Merdanovic

Meister Traun nach 77 (!) Siegen geschlagen

Die Handball-Landesliga hat ihre Sensation: Nach unglaublichen 77 (!) Spielen ging Meister Keplinger Traun erstmals wieder als Verlierer vom Parkett. Wels/Lambach – der AHC konnte auch vor über vier Jahren als letztes Landesliga-Team gegen Traun gewinnen – machte durch das 36:32 die Liga wieder spannend. Läuft alles nach Papierform, dann fällt in der letzten Runde in Wels die Entscheidung.

Sanel Merdanovic (10 Tore) und Co. übernahmen in Traun von Beginn an das Kommando, führten zur Pause mit 17:15 und konnten dank einer enorm starken Abwehrleistung vor den guten Keepern Slavko Malesevic und Fritz Filz bis zur 50. Spielminute eine 6-Tore-Führung herauswerfen. Auch 14 Tore von Topscorer Marco Bockmüller waren für den Meister zu wenig . . .

Im Duell der Verfolger holte ASKÖ Urfahr beim 29:29 bei Edelweiß II (Herwig Gleichfeld 11) einen wichtigen Punkt. Florian Nussbaumer (7 Tore) und Co. steuern damit einen Podestplatz an.

Im unteren Play-off feierte Edelweiß (Leon Ghent 7) – nach der Auftaktpleite gegen Neue Heimat – in Vöcklabruck (Bernhard Westerkam 7) einen klaren 29:19-Pflichtsieg.

In der Frauen-Landesliga schrammte Neue Heimat an der großen Überraschung vorbei: Gegen Favorit Eferding (Eva Doppelbauer 9) führten Verena Klepatsch (6) und Co. sieben Minuten vor Schluss noch 27:22 – am Ende reichte es aber nur zu einem dennoch bemerkenswerten 28:28. Meister Keplinger Traun (Tamara Döllerer 9) kanterte Schlusslicht Wels (Nikolett Berta 4) 26:9 nieder. Die Konzentration gilt aber dem Bundesliga-Abstiegsrundenspiel am Sonntag (16 Uhr) gegen Fünfhaus.

 

Bild (Wels): Erzielte beim historischen Erfolg zehn Treffer für Wels: Sanel Merdanovic