Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Mittwoch, den 11. Juli 2018 16:00

frauen.leben.gesund


Landesrätin Mag. Christine Haberlander

Gesunde Gemeinden stellen Frauengesundheit in den Mittelpunkt

LRin Haberlander: „Mädchen und Frauen in ihrer Kompetenz für die eigene Gesundheit stärken“
Unter dem Motto
„frauen.leben.gesund“ steht in den Gesunden Gemeinden in Oberösterreich heuer und im kommenden Jahr die Frauengesundheit im Mittelpunkt.

„Frauen haben andere gesundheitliche Bedürfnisse als Männer, stehen oft unter Mehrfachbelastung und laufen deshalb Gefahr, auf ihre eigene Gesundheit und die eigenen Bedürfnisse zu vergessen. Unser vorrangiges Ziel ist es, Mädchen und Frauen in ihrer Kompetenz für die eigene Gesundheit zu stärken“, erklärt Gesundheits- und Frauen-Landesrätin Mag.a Christine Haberlander. Da sich Körperwahrnehmung und die Vorstellung von Gesundheit sehr früh ausbilden und dann das Gesundheitsverhalten beeinflussen, sei es wesentlich, bereits Mädchen zu sensibilisieren, aber auch erwachsene Frauen für sich selbst und ihre Kinder.

„Dabei nutzen wir vor allem das große und bewährte Netzwerk der kommunalen Gesundheitsförderung in Oberösterreich: Wir unterstützen die 434 Gesunden Gemeinden in Kooperation mit verschiedensten Organisationen mit konkreten Angeboten bei der Planung von Gesundheitsaktivitäten für Mädchen und Frauen. Der Altersschwerpunkt liegt bei den 15 - 35 jährigen“, so Haberlander.

Die Palette reicht von medizinischen Vortragsthemen und Angeboten zu Bewegung und Ernährung über verschiedene Workshops zu psychosozialen Themen für Mädchen und Frauen bis hin zu Medienkompetenz und Selbstverteidigung.

Rund 180 Gesunde Gemeinden sind mit dabei
Rund 180 Gesunde Gemeinden haben das Thema aufgegriffen und konkrete Angebote geplant. 42 von diesen Gemeinden haben sich darüber hinaus für Frauen und Mädchen als Hauptzielgruppe ihrer Aktivitäten der kommenden zwei bzw. drei Jahre entschieden und setzen damit noch stärkere Akzente.

„Wir haben in Oberösterreich mit den Gesunden Gemeinden ein flächendeckendes Netzwerk, mit dem wir sehr viele Menschen erreichen. Damit wollen wir den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern gesundheitsfördernde Angebote so nah wie möglich vor die Haustür bringen und so das Bewusstsein und die Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit stärken. Die Aktivitäten sind den örtlichen Gegebenheiten angepasst und haben eine sehr hohe Akzeptanz. Das nutzen wir ganz gezielt für die Schwerpunktsetzung in einem Bereich, der mir als Gesundheits- und Frauenlandesrätin ein besonderes Anliegen ist“, betont Haberlander.

 

Bild (Land OÖ): Landesrätin Mag. Christine Haberlander