Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Mittwoch, den 11. Juli 2018 08:00

Verstärkung für Linz-STEG


Vom Wörthersee an die Donau, Jessica Niles, Nr. 1

Kanadische Teamlibera, Jessica Niles wechselt nach Linz

Was Volleyball-Insider bereits vermuten konnten, ist nun Realität. Die Kanadierin Jessica Niles wechselt vom österreichischen Vize-Meister Klagenfurt nach Linz. Die bald 25-jährige Libera folgt ihrem Lebensgefährten, Neo-Black Wings Crack Jordan Hickmott, nach Linz. Niles steht aktuell im kanadischen Teamkader und bestreitet derzeit den Pan American Cup in der Dominikanischen Republik. Demnach darf sich Niles gute Chancen ausrechnen auch an der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Japan im Oktober teilzunehmen.

Trainer Schwab: „Haben uns die Chance nicht entgehen lassen“
Mit der Bekanntgabe der Black Wings Neu-Verpflichtung Jordan Hickmott läuteten im Lager von Linz-Steg schnell die Glocken. Im vergangenen Jahr folgte ihm dessen Freundin Jessica Niles bereits nach Österreich und spielte erfolgreich für den Vize-Meister Klagenfurt. Dass sie an Österreich Gefallen gefunden hatte und ihren Freund gerne ein weiteres Jahr begleiten würde, wurde rasch zum offenen Geheimnis. Nach wenigen Gesprächen konnte eine Einigung erzielt werden, womit Linz-Steg nun auf die Dienste der kanadischen Teamlibera setzen kann!

„Wir haben uns die Chance nicht entgehen lassen und wollen mit Jessie einen neuen Impuls setzen. Aus der Liga kennen wir sie bestens und ich bin froh, dass sie nun auf unserer Seite steht. Sie war immerhin einer der Gründe, warum wir in der abgelaufenen Saison kein einziges Mal gegen Klagenfurt gewinnen konnten“, führt Schwab aus.

Während ihr Freund bereits die Tage bis zum Trainingsbeginn der Black Wings zählen kann, bereitet sich Niles den gesamten Sommer mit dem kanadischen Nationalteam auf die WM in Japan vor. Derzeit bestreitet Niles mit Kanada den Pan American Cup in der Dominikanischen Republik, an dem die besten zwölf Nationen von Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Karibik teilnehmen. Nach zwei Spielen gegen Peru und Costa Rica stehen zwei klare Siege zu Buche.

Schwab zum Einsatz von Niles im Nationalteam: „Wir gehen aktuell davon aus, dass Jessie mit Kanada die WM bestreiten, damit erst verspätet zum Team stoßen und die ersten Matches verpassen wird. Aus den vergangenen Jahren wissen wir aber nur zu gut, dass man sich im Grunddurchgang zwar in eine gute Ausgangsposition bringen kann, diese in den Playoffs erst nutzen und von Verletzungen verschont bleiben muss“, erklärt Schwab.

 

Bild: Vom Wörthersee an die Donau, Jessica Niles, Nr. 1