Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Donnerstag, den 13. September 2018 16:49

Spatenstich ALPRIMA Aparthotel


LHStv. Strugl mit M. Schröcksnadel

5 Häusern – 93 Appartements – 380 Betten

Spatenstich in Hinterstoder 50
Am 13. September 2018 fand der Spatenstich für das neue ALPRIMA Aparthotel in Hinterstoder statt. Schon im Winter 2019 soll das 380-Betten Aparthotel eröffnen. Insgesamt 16 Millionen Euro werden von der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG gemeinsam mit der Schröcksnadelgruppe in den Standort investiert. Die Apartments werden zwei bis 16 Personen Platz bieten – Dachbodenzimmer können je nach Gruppengröße flexibel zusammengelegt werden - Restaurant wird es keines geben.

Urlaubsfixpunkt Hinterstoder durch Schulterschluss
„Wir haben lange diskutiert und überlegt, wie man diese herrliche Region über viele Jahre hinweg für unsere Gäste aus dem In- und Ausland attraktiv gestalten kann," so Initiator, Aufsichtsratsvorsitzender und Haupteigentümer Prof. Peter Schröcksnadel, „die Lösung kann nur im Ausbau der Hotellerie UND der Infrastruktur der Seilbahnen gemeinsam liegen. Wir müssen über den Tellerrand hinausdenken und im gemeinsamen Schulterschluss mit dem Land, Gemeinden, Tourismusverband und Seilbahnen ein Netzwerk schaffen, das die Region für bestehende und zukünftige Gäste zu einem Urlaubsfixpunkt macht."

Region profitiert durch gesichertes Wachstum
„Um die Bedeutung der Region auch langfristig abzusichern, ist es notwendig, auch in die Bettenentwicklung zu investieren," so Dr. Markus Schröcksnadel, Aufsichtsratsvorsitzender Stellvertreter „Es reicht nicht, nur in die Seilbahnen zu investieren. Eine Seilbahn und Events wie der Weltcup sind nur dann abgesichert, wenn die Gäste auch die Möglichkeit haben, länger als einen Tag zu bleiben." Mit zusätzlichen Betten ist man bestens für die Zukunft gerüstet.

Verbesserung der touristischen Infrastruktur
„Eine wesentliche Zielsetzung der neuen Landestourismusstrategie 2022 ist die weitere Verbesserung der Qualität der touristischen Infrastruktur in Oberösterreich. Das neue ALPRIMA Aparthotel in Hinterstoder wird hier einen wichtigen Beitrag leisten. Dieser neue Beherbergungsbetrieb mit 5 Häusern, 93 Appartements und 380 Betten wird insbesondere auch das Gästebettenangebot in der Tourismusregion Pyhrn-Priel deutlich erweitern und damit dem Rückgang an Beherbergungsbetrieben und Betten in der Region in den vergangenen Jahren entgegensteuern", betont Wirtschafts- und Tourismusreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl.

Standort Hinterstoder nachhaltig absichern
Der Bau des neuen ALPRIMA Aparthotels trägt wesentlich dazu bei, den Standort Hinterstoder für die Zukunft abzusichern und ist ein Signal an die gesamte Region, hier gemeinsam Wachstum zu sichern. „Dieses Hotelprojekt ist ein wichtiger Impuls für Hinterstoder: Mehr Touristen bedeuten mehr Sicherheit für heimische Unternehmen, gleichzeitig profitieren die Einwohner von zahlreichen neuen, ganzjährigen Arbeitsplätzen," so Helmut Wallner, Bürgermeister in Hinterstoder.

Hohe und sehr persönliche Servicequalität
Der persönliche Zugang zum Kunden wird im neuen ALPRIMA Aparthotel großgeschrieben, Authentizität ebenso. Die fünf Häuser werden 93 Appartements beherbergen, die wiederrum für 380 Personen Platz bieten werden. „Durch das umfassende Angebot über die gesamte Region – vom Shuttleservice, Brötchenservice in der Früh und Reservierungsservice - hoffen wir, viele sportliche Familien und Gruppen für einen längeren Aufenthalt in Hinterstoder und der Pyhrn Priel Region begeistern zu können," so Rainer Rohregger, Vorstand der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG. Das soll durch besonderes Bemühen des neuen Teams unter der Leitung der neuen Hotelmanagerin Manuela Hasni Realität werden.

Gastgeberin aus Leidenschaft
Die neue Hotelmanagerin Manuela Hasni (35) ist bereits jetzt mit Hochdruck bei den Vorbereitungen. „Es freut mich besonders, dass ich von Anfang an mit an Bord sein kann und dieses innovative Hotelprojekt aufbauen und leiten darf", so die neue General Managerin des ALPRIMA Aparthotels in Hinterstoder. „Dieses Projekt ist ein wichtiges Zeichen für die Pyhrn-Priel-Region und auch einzigartig in Oberösterreich. Vor allem im Servicebereich haben wir viel vor. Ich bin Gastgeberin aus Leidenschaft und möchte das auch im Hotelbetrieb rüberbringen – mit viel Liebe zum Detail und erstklassigem Service." Das Aufgabenfeld von Manuela Hasni umfasst aktuell die Planung des gesamten Hotelbetriebes, die Zusammenstellung des gesamten Teams sowie alle Vorbereitungen für den Hotelbetrieb ab Winter 2019.

 

zu den Bildern