Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Dienstag, den 09. Oktober 2018 08:00

Schwerer Verkehrsunfall


Unfallstelle auf der A1 bei Allhaming

Nach Auffahrunfall rund 300 Meter von LKW mitgeschleift

Ein Auto ist Montagmittag auf der Westautobahn bei Allhaming (Bezirk Linz-Land) in das Heck eines LKW gekracht und rund 300 Meter mitgeschleift worden. Zwei Personen wurden verletzt.
Der Unfall ereignete sich auf der Westautobahn auf Höhe der Autobahnabfahrt Allhaming in Fahrtrichtung Wien. Ein PKW ist in das Heck eines LKW gefahren und wurde rund 300 Meter weit mitgeschleift.

"Wir sind alarmiert worden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, sind auf die Autobahn aufgefahren und haben gleich gesehen, dass ein Auto unter einen LKW eingefahren ist. Der LKW-Fahrer hat geglaubt, er hat selbst eine Panne und hat das Auto ca. 300 Meter weit mitgeschleift. Glücklicherweise war der Fahrer schon heraußen, er konnte sich mit Hilfe der Retttung selber befreien. Die zweiter Person, die Beifahrerin, musste mit Hilfe der Feuerwehr herausgeholt werden. Bei unserem Eintreffen war nur die Rettung vor Ort, wir mussten auf den Notarzt warten, damit dieser die Patientin versorgen kann. Mit Hilfe von Manneskraft konnten wir die Person über die Seite herausholen," schildert Stefan Löwinger, Einsatzleiter der Feuerwehr Allhaming.

Der PKW-Lenker wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert, die Beifahrerin nach der medizinischen Erstversorgung am Unfallort mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 10 ins Krankenhaus geflogen.

Da der LKW in einer Pannenbucht zum Stillstand kam, musste nur der Pannenstreifen gesperrt werden, sowie ein Teil des Autobahnrastplatzes Allhaming-Süd für die Dauer des Einsatzes.