Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Donnerstag, den 11. Oktober 2018 08:00

SP-Fraktion fordert Kulanzlösung


SP-Gemeinderätin Laurien Scheinecker

Welser Kindergärten: Kritik an Gebührenchaos auf Kosten der Eltern und Magistratsmitarbeiter

„Durch die überhastete Einführung von Kindergartengebühren im vergangenen Februar, kommt es im Welser Magistrat zu einer Überforderung der Systeme und der Belegschaft“, kritisiert SP-Gemeinderätin Laurien Scheinecker. Das Abrechnungschaos führt dazu, dass innerhalb von wenigen Wochen mehrere Monatsvorschreibungen auf einmal abgebucht werden. „Statt Mitleid zu artikulieren, sollten die betroffenen Eltern entlastet werden“, sagt der Vorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion, Stefan Ganzert.

Seit Februar 2018 werden Beiträge von den Eltern eingehoben, die ihre Kinder am Nachmittag in den Kindergärten angemeldet haben. Abgerechnet wird aber anscheinend immer noch nach einem Zufallsprinzip. „Was das vor allem für Alleinerziehende bedeutet, wenn auf einmal die Gebühr für mehrere Monate vom Konto abgebucht wird, sollte jedem klar sein“, so Stefan Ganzert.

Der SPÖ-Fraktionsobmann appelliert an die für das Chaos verantwortlichen PolitikerInnen, ihre Fehlentscheidungen nicht in die Schuhe des Magistratspersonals zu schieben. „Dass man sich jetzt auch akut Entlastungsmaßnahmen für betroffene Eltern einfallen lassen muss, wie von Stadtrat Lehner vorgeschlagen, ist unumgänglich“, so Ganzert.

Seine Kollegin im Gemeinderat, die stellvertretende Stadtparteivorsitzende Laurien Scheinecker, sieht erneut eine Bestätigung der SPÖ-Kritik zur überhasteten und schlecht vorbereiteten Einführung der Nachmittagsgebühren. „Man ist ja auf Landesebene noch nicht einmal so weit, ordentliche Evaluierungen offenzulegen“ , so Scheinecker.

 

Bild (SPÖ/Penninger): SP-Gemeinderätin Laurien Scheinecker