Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Donnerstag, den 11. Oktober 2018 13:00

286 Aussteller sind neuer Rekord


Noch Eurothermen-General Markus Achleitner, WKOÖ-Präsidentin Doris Humer und zwei Vertreterinnen der Eurothermen Resorts

So präsentiert sich die 29. Messe „Jugend & Beruf“ in Wels

„Aufgrund des immer größer werdenden Fachkräftemangels in Oberösterreich ist die Berufsorientierung und –information ein wesentlicher Faktor, um junge Menschen bei der Wahl der richtigen Berufsausbildung zu unterstützen. Die von der Wirtschaftskammer Oberösterreich und dem Wirtschaftsressort des Landes Oberösterreich veranstaltete Messe ‚Jugend & Beruf‘ leistet einen wertvollen Beitrag, um unseren Jugendlichen den Start ins Berufsleben zu erleichtern und unseren Unternehmen den nötigen Fachkräftenachwuchs zu sichern“, betont WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.
 
200 verschiedene Berufe für alle Talente und Begabungen
Oberösterreichs Betriebe brauchen mehr denn je die Potenziale der Jugendlichen. Der Arbeitsmarkt von morgen bietet beste Berufs- und Karrierechancen und über 200 verschiedene Berufe ermöglichen für alle Talente und Begabungen die passende Ausbildung. In Oberösterreich standen mit Stichtag 30. September insgesamt 23.393 Lehrlinge in Ausbildung. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 594 Lehrlingen bzw. 2,61 Prozent. Bei den heurigen Lehrvertragsanmeldungen (1. Lehrjahr) liegen wir hervorragend und haben gegenüber dem Vorjahr ein Plus von fast 7,5 Prozent (von 7.158 auf 7.685). In der Sparte Gewerbe und Handwerk beträgt die Veränderung sogar über 11 Prozent: das bedeutet, dass auch klein- und mittelständische Unternehmen wieder mehr Lehrlinge aufnimmt.
 
Meister auf „Bachelor“-Niveau

Für Absolventen einer Lehre sind in alle Richtungen Weiterbildungsmöglichkeiten gegeben — von einer Fachkarriere bis hin zu Führungs- und Managementaufgaben. Erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass vor Kurzem eine langjährige Forderung der Wirtschaftskammer umgesetzt wurde. So ist die Meisterprüfung im „Nationalen Qualifikationsrahmen“ (NQR) ab sofort auf Stufe 6 zugeordnet und steht damit auf derselben Bildungs-Stufe wie der „Ingenieur“ und der akademische Abschluss „Bachelor“. „Das ist ein starkes und positives Signal für das duale Ausbildungssystem. Damit wird die Qualität unserer Berufsausbildung endlich der schulischen Ausbildung gleichgestellt. Darüber hinaus ist diese Aufwertung eine starke Motivation für junge Menschen in der dualen Ausbildung, auch die Meisterprüfung in Angriff zu nehmen“, begrüßt WKOÖ-Präsidentin Hummer, das die Meisterprüfung mit der nun erfolgten Einstufung im NQR auch in der Qualifikationssystematik Österreichs jenen Stellenwert erhält, den sie in der Wirtschaft und am Arbeitsmarkt traditionell hat.

Besonderheiten im 29. Messejahr
Wie in den Vorjahren konnte auch heuer die Anzahl der Aussteller auf der Jugend & Beruf deutlich gesteigert werden. Auf 15.000 m² Hallenfläche präsentieren sich 286 Aussteller. Besonders erfreulich ist aus Sicht der Wirtschaft der enorme Anstieg an Ausbildungsbetrieben, deren Anzahl sich in den letzten 10 Jahren von unter 50 auf nunmehr 118 erhöht hat. Auf Grund der deutlichen Steigerung bei den Ausstellerzahlen wurde heuer die absolute Kapazitätsgrenze der bisher genutzten Messehallen erreicht. In Abstimmung mit der Messe Wels GmbH wird zum 30-Jahr-Jubiläum der „Jugend & Beruf“ im kommendem Jahr das Messeangebot in die neuen Messehallen 20 und 21 der Messe Wels verlegt und auch inhaltlich völlig neu gestaltet. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren.
 
Die Messe Jugend & Beruf unterstützt junge Menschen bestmöglich bei ihrer Bildungs- und Berufsentscheidung. Dafür gibt es folgende besondere Angebote:
 

Infoveranstaltungen für die Zielgruppen der 14-Jährigen und deren Eltern bzw. der Maturanteninnen und Maturanten direkt auf der Messe. Am Freitag und am Samstag werden zahlreiche Impulsvorträge für die Messebesucher angeboten, bei denen unter anderem folgende Themen behandelt werden:

  • Perspektive Lehre
  • Perspektive Schule
  • Studienangebote und Bildungswege in (Ober-)Österreich“
  • Lehre mit Matura
  • Job-Coaching

Details auf www.jugendundberuf.info unter „Vorträge“.
 
Duale Akademie präsentiert sich erstmals einem breiten Publikum
Erstmals wird das neue Angebot der „Dualen Akademie“ gemeinsam mit den DA-Ausbildungsbetrieben sowie Bildungspartnern einem breiten Publikum im Rahmen eines eigenen Messestandes präsentiert. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass sowohl seitens der AHS-Schüler als auch bereits Studierender enormes Interesse nach weiterführenden Informationen an dieser Bildungsinnovation der Wirtschaftskammer Oberösterreich besteht. Die Messe Jugend & Beruf bietet daher einen optimalen Rahmen, individuelle Beratungen und Informationen zur „Dualen Akademie“ zu erhalten.
 
Premiere: Virtuelle Beraterin „Vera“ gibt Fachinformationen und Orientierungshilfe
Aus Anlass der diesjährigen Messe „Jugend & Beruf“ in Wels hat sich der Wirtschaftskammer-Chatbot Vera zusätzliche, speziell für diese Messe, relevante Informationen angeeignet. Vera wird auf der Messe präsent sein und fachlich einschlägige Informationen zu Lehre und Lehrabschlussprüfung geben. Dadurch wird eine weitere Schiene geöffnet, um über das Thema Lehre in einem modernen Format zu informieren. 
 
Zusätzlich wird sie auch allen Messebesuchern Unterstützung bei der Orientierung auf dem Messegelände bieten. Durch ihren Vor-Ort-Einsatz hilft Vera allen Besuchern bei der Suche nach Ausstellern, Messehallen und Ständen. Weiters kann sie inhaltlich durch alle Interessenbereiche des Messeangebots führen und Auskünfte zu allen wichtigen Runduminformationen geben, wie z.B. Öffnungszeiten, ÖBB-Fahrplan etc. Ergänzt wird das Messe-Info-Paket durch eine Verbindung zum Lexikon aller Berufe Österreichs.  

Ausstellungsbereiche
 

„Lehre“
„Lebende Werkstätten“ in den Hallen 3 und 4: Branchenvertretungen, Berufsschulen und Lehrlinge geben einen praktischen Einblick in die Berufswelt.
 
„Ausbildungsbetriebe“
Betriebe unterschiedlichster Branchen stellen sich in den Hallen 1, 5 und 6 vor. Aussteller und deren Lehrlinge informieren über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Betrieb.
 
„Schule“
In den Hallen 6, 7 und 8 präsentieren sich oö. Schulen und zusätzliche Bildungseinrichtungen anderer Bundesländer.
 
„Studium & Fachausbildung“
In den Hallen 6, 7 und 8 OG beraten Experten über Ausbildungswege, Studienwahl, Studiendauer und Berufsaussichten.
 
„Berufs- und Bildungsberatung“

In den Hallen 1 und 5 gibt es ein breit gefächertes Informations- und Beratungsangebot. Hier erfährt man alles über die Möglichkeiten, um eigene Stärken und Interessen kennenzulernen.
 
Öffnungszeiten

Mittwoch und Donnerstag, 8.30 Uhr bis 15 Uhr
Freitag, 8.30 Uhr bis 17 Uhr
Samstag, 8.30 Uhr bis 16 Uhr
 
Ein in Zusammenarbeit mit den ÖBB eingerichteter Zugpendelverkehr vom Welser Hauptbahnhof zum Messegelände steht den Messebesuchern auch heuer wieder gratis zur Verfügung.
 

Weitere Informationen unter www.jugendundberuf.info


Bild (Röbl): Noch Eurothermen-General Markus Achleitner, WKOÖ-Präsidentin Doris Humer und zwei Vertreterinnen der Eurothermen Resorts


Mehr in dieser Kategorie: