Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Samstag, den 08. Juni 2019 07:00

Junge Wikinger Ried steigen auf


OÖFB-Logo

Keine Regionalliga-Zulassung für Oedt/Traun

Am 1. Juni hat die ASKÖ Oedt den Meistertitel in der LT1 Oberösterreich-Liga fixiert, der die sportliche Voraussetzung für einen Aufstieg in die Regionalliga Mitte darstellt. Darüber hinaus muss der Verein auch die vom ÖFB erlassenen „Mindestanforderungen Infrastruktur für die Regionalligen“ erfüllen.  

Der OÖ FUSSBALLVERBAND hat nun die Sportanlage der ASKÖ Oedt kommissioniert und dabei festgestellt, dass nicht alle notwendigen Kriterien erfüllt werden. Aus diesem Grund hat das Präsidium den Beschluss gefasst, dass der Sportanlage der ASKÖ Oedt die Zulassung für die Regionalliga nicht erteilt wird. Der Verein verbleibt somit in der vierthöchsten Leistungsstufe.  

Dem OÖ FUSSBALLVERBAND ist gemäß § 15 lit e der Durchführungsbestimmungen zur Meisterschaft der Regionalliga Mitte das Recht der Nominierung eines anderen Vereins der LT1 Oberösterreich-Liga zugekommen, wobei nach der Platzierung der abgelaufenen Meisterschaft vorgegangen wurde. Der Tabellenzweite Junge Wikinger Ried hat dem OÖFV mitgeteilt, das Aufstiegsrecht in Anspruch zu nehmen, womit die Innviertler an der Regionalliga Mitte 2019/20 teilnehmen werden.  

Da eine Teilnahme der Jungen Wikinger Ried am UNIQA ÖFB-Cup gemäß § 3 (8) der „Durchführungsbestimmungen für den ÖFB-Cup“ nicht zulässig ist, muss der für den Aufsteiger aus der LT1 OÖ-Liga vorgesehene Startplatz an einen anderen Verein vergeben werden. Die Entscheidung des OÖFV-Präsidiums, wer als fünfter OÖ-Amateurverein für den UNIQA ÖFB-Cup 2019/20 genannt wird, wird am 12. Juni bekanntgegeben.  

Bereits einen Tag zuvor wird der OÖ FUSSBALLVERBAND übrigens die Relegationsduelle im OÖ-Unterhaus bekanntgeben. Die für das Hin- und Rückspiel vorgesehenen Spieltermine sind der 13. und 16. Juni 2019.