Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Mittwoch, den 10. Juli 2019 07:00

Von stillen Wassern und listigen Luchsen


Panoramaturm am Wurbauerkogel

Jetzt den Sommer im Nationalpark Kalkalpen erleben!

In der oberösterreichischen Urlaubsregion Pyhrn-Priel gelegen, gilt der Nationalpark Kalkalpen als perfektes Sommerziel für alle Naturfans, die auch an heißen Tagen einen kühlen Kopf bewahren möchten. Auf rund 21.000 Hektar Fläche locken unberührte Laub-, Misch- und Nadelwälder, verborgene Höhlen sowie zahlreiche Bäche, Seen und Wasserfälle. Der von bestens beschilderten Wander- und Radwegen durchzogenen Nationalpark Kalkalpen lässt sich perfekt auf eigene Faust erkunden. Noch spannender (und lehrreicher) sind jedoch die zahlreichen geführten Rangertouren …

Wer schon immer einmal mit einem echten Ranger auf Safari gehen wollte, muss dafür nicht in die Ferne schweifen. Denn auch in der oberösterreichischen Urlaubsregion Pyhrn-Priel kann es ganz schön "wild" zugehen. Hier befindet sich nämlich der Nationalpark Kalkalpen! 2017 zum ersten UNESCO Weltnaturerbe Österreichs ernannt, gilt er als größtes zusammenhängendes Waldgebiet des Landes und beheimatet rund 250 Tier-, sowie mehr als 1.000 Pflanzenarten!

Wer bei so viel Wildlife nicht den Überblick verlieren möchtet, beginnt seine "Tour de Natur" am besten im Nationalpark Panoramaturm WurbauerkogelHoch über Windischgarsten gelegen, erfährt man hier alles über die Flora und Fauna im Schutzgebiet und genießt den spektakuläre Ausblick auf 21 Zweitausender.
Außerdem erhält man im Besucherzentrum auch umfangreiches Karten- und Infomaterial und kann die beliebten Ranger-Touren buchen. 

Ranger-Touren im Nationalpark Kalkalpen –
vier Highlights aus dem Sommerprogramm 2019:
 
Durch Höhlen zu verborgenen Wassern:
Die perfekte Tour für heiße Sommertage: Mit Helm und Stirnlampe ausgerüstet erkunden die Teilnehmer die Unterwelt. Auf dem Weg durch Höhlen und Gänge gilt es u.a. auch knietiefe Wasser- und einige Kletterpassagen zu absolvieren.

Im Reich des Luches:
Zugegeben, die Chance bei dieser Tour tatsächlich auf die scheuen "Pinselohren" zu treffen ist äußerst gering. Aber auch das Fährtenlesen kann faszinierend sein … Außerdem erfährt man unterwegs alles über die Lebensweise der selten Raubkatzen.
 
Echte Kerle:
Eine Tour für Väter & Söhne, bei der unter fachkundiger Anleitung Feuer gemacht, Holz gehackt und die Wildnis hautnah erlebt wird. Unvergesslich: Nach einer Nacht im Biwak, genießt man(n) den Sonnenaufgang hoch oben auf einem Berggipfel.

Fliegende Edelsteine:
Über 1.500 Schmetterlingsarten sind im Nationalpark Kalkalpen zu Hause. Bei dieser Wanderung über blühende Bergwiesen und -almen lassen sich mit etwas Glück einige äußerst seltene Exemplare beobachten. Darüber erklären die Nationalpark-Ranger wie aus einer hässlichen Raupe ein schöner Schmetterling wird.

 

Bild (TVB Pyhrn-Priel/Tatzreiter): Panoramaturm am Wurbauerkogel