Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Montag, den 13. Januar 2020 07:00

Enormes Interesse


Erster FMD-Lehrgang im Bezirk Gmunden

Erster FMD-Lehrgang im Bezirk Gmunden absolviert

Mit dem Bezirksfeuerwehrtag 2019 wurde der Feuerwehrmedizinische Dienst (FMD) im Bezirk Gmunden auf neue Beine gestellt. Die Agenden des Bezirksfeuerwehrarztes (BFA) wurden mit Dr. Lothar Berkenhoff aus Bad Goisern in jüngere Hände übergeben. Ebenso wurde erstmals die Funktion des HAW-FMD  im Bezirk besetzt. Diese Funktion bekleidet seither, der aus der FF-Altmünster stammende, berufliche Notfallsanitäter, Thomas Kofler.

Im Auftrag des Bezirksfeuerwehrkommandanten wurde im Laufe des Jahres 2019 eine Erhebung durchgeführt, welche und wie viele Kameraden/innen sich für diese „neue Sparte“ interessieren. Zur großen Freude aller Verantwortlichen wurde die stattliche Anzahl von 105 Interessenten/innen erhoben. Nachdem schon zu Beginn das Interesse so groß war, war und ist die Latte für die Verantwortlichen des FMD entsprechend hoch gelegt worden, um die Erwartungen erfüllen zu können.

Für die 1. FMD-Grundausbildung im Bezirk Gmunden wurde in wochenlanger Vorbereitungsarbeit ein dichtes und attraktives Lehrgangsprogramm, entsprechend den Richtlinien des OÖ LFV, zusammengestellt.

Der erste Lehrgang konnte somit am 11.01.2020 im SHZ Altmünster über die Bühne gehen. Pünktlich um 08:00Uhr starteten die ersten 46 Lehrgangs-Teilnehmer/innen des Bezirkes ihre Ausbildung zum/r Feuerwehr-Ersthelfer/in.

Theorie&Praxis
Der Vormittag wurde für die Theorie im Lehrsaal genutzt. Die Lehrgangsverantwortlichen HAW-FMD, der BFA und Referenten aus dem Bezirks-/Abschnittsfeuerwehrkommando, sowie dem Roten Kreuz brachten den Lehrgangsteilnehmern/innen die theoretischen Lehrgangsinhalte näher. Unter anderem beschäftigte man sich mit dem Aufbau, der Organisation und den Aufgaben sowie dem Einsatzbereich des feuerwehrmedizinischen Dienstes. Ebenso hörte man Vorträge zum Thema Ausrüstung und Hygiene im Feuerwehrdienst, Einsatz im Gefahrenbereich sowie Einsatz des Kortisonsprays.

Zum Thema Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen (SVE) bediente man sich dem SVE-Bezirkskoordinator, FW-Kurat Schrödl Rudolf. Der Einsatz im Großschadensfall sowie die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde vom Bereitschaftskommandant Stefan Benda  (S3 Bezirksrettungskommando Gmunden) gelehrt.

Der Nachmittag war voll und ganz der praktischen Ausbildung gewidmet. In 5 Praxisstationen wurden Lehrinhalte zu den Themen:

•          Erste Hilfe
•          Notfall mit einem Atemschutzträger
•          Zusammenarbeit Rettungsdienst /FW-EH
•          Spezielle Gerätschaften des Rettungsdienstes
•          Unfallrettung aus verschiedenen Fahrzeugen
•          Höhen- u. Tiefenrettung mit und ohne Spezialfahrzeugen
•          Hangrettung mit entsprechender Sicherungstechnik

vermittelt.

Großer Dank gebührt hier den Stationsverantwortlichen. Hier konnte man 5 Spezialisten gewinnen, welche die Lehrinhalte in großartiger Art und Weise den Lehrgangsteilnehmer/innen in einem intensiven aber kurzweiligen Nachmittag vermitteln konnten.

Zum Abschluss des Lehrganges wurden die erlernten Fähigkeiten, theoretisch und praktisch, in Form einer Abschlussübung überprüft. Dabei mussten die Teilnehmer/innen eine leblose Person adäquat erstversorgen, dem Rettungsdienst übergeben und bei der Weiterversorgung behilflich sein. Nach der Stabilisation des Patienten durch den Notarzt, musste der Patient speziell gerettet werden und  dem bereitstehenden Rettungsfahrzeug übergeben werden. Überwacht wurde die Prüfung u.a. vom anwesenden Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Stefan Schiendorfer. Die Teilnehmer/innen arbeiteten perfekt zusammen, sodass alle den Lehrgang positiv abschließen konnten.

Bei der folgenden Schlussveranstaltung wurden den Teilnehmern von den FMD-Bezirksverantwortlichen sowie dem stv. Bezirksfeuerwehrkommandanten Thomas Dreiblmeier die Helmaufkleber zur Kennzeichnung eines ausgebildeten FW-Ersthelfer/in übergeben. Somit  stehen den Feuerwehren des Bezirkes Gmunden ab sofort die ersten 46 FW-Ersthelfer/innen in ihren Reihen zur Verfügung. Ein weiterer Lehrgang wird noch im ersten Halbjahr 2020 folgen, um auch die restlichen Anwärter ausbilden zu können.

Großer Dank gilt jenen Feuerwehren, welche den Lehrgang mit Material, Fahrzeugen und Mannschaft unterstützt haben (FF-Gmunden, FF-Neukirchen, FF-Roitham). Allem voran jedoch der FF-Altmünster, welche ihr Sicherheitszentrum mit Mannschaft und Gerät für den Lehrgang zur Verfügung gestellt hat und schon Tage zuvor mit Vorbereitungsarbeiten beschäftigt war. Ebenso ein großer Dank an das Rotes Kreuz Gmunden, welches ebenso Material, Fahrzeuge und Referenten für den Lehrgang zur Verfügung gestellt hat.

www.bfkdo-gmunden.at

 

Bilder © BFKDO Gmunden


Mehr in dieser Kategorie: