Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Dienstag, den 24. März 2020 07:00

Steyr setzt Maßnahmen


Stadt Steyr - Symbolbild

Drive-In-Station für rasche Corona-Proben-Entnahmen: Nur nach Zuweisung durch Behörden

Die Stadt Steyr und das Rote Kreuz haben gemeinsam eine Drive-In-Station für rasche Proben-Entnahmen auf dem Gelände der Stadtbetriebe (Ennser Straße 10) eingerichtet. Die Patientinnen und Patienten können bei der Proben-Entnahme im Auto sitzen bleiben, der gesamte Ablauf dauert nur wenige Minuten. Die Wartezeit auf das Test-Ergebnis verkürzt sich allerdings nicht.

Einfach zu einem Test hinfahren kann man nicht. Man braucht unbedingt eine behördliche Zuweisung. Erste Anlaufstelle ist wie bisher die Telefonnummer 1450. Die Zufahrt zur Drive-In-Station an der Ennser Straße wird geregelt und kontrolliert. Ohne behördliche Zuweisung wird man zurückgewiesen, es gibt dabei absolut keine Ausnahmen.

Polizei kontrolliert verstärkt, Strafen sind hoch
In Steyr kontrolliert die Polizei verstärkt, ob die Verordnungen zum Schutz vor dem Corona-Virus eingehalten werden. Verstöße werden bestraft. Die Strafbescheide werden kurzfristig zugestellt, die Strafen sind empfindlich hoch.

Appell an Senioren: „zu Hause bleiben“
Stadt bietet Einkaufs-Service

Das Rote Kreuz und die Gesundheits-Behörden appellieren vor allem an Seniorinnen und Senioren: „Wir wollen besonders Sie vor dem Corona-Virus schützen. Bleiben Sie zu Hause und meiden Sie Kontakte mit anderen Personen.“

Die Stadt bietet einen Einkaufsservice an: Steyrerinnen und Steyrer, die sich nicht selber versorgen können, werden bei Bedarf mit dringend benötigten Lebensmitteln oder Dingen des täglichen Bedarfs beliefert. Abgerechnet wird mittels Zahlschein. Tel. 07252/575-502 oder 07252/575-503.

Steyrer Feuerwehr unterstützt Rotes Kreuz im Kampf gegen Corona
Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Steyr hat den Dienstbetrieb auf das Notwendigste eingeschränkt, um wenn nötig sofort einsatzbereit  zu sein.

Zurzeit unterstützt die Steyrer Feuerwehr mit einem kleinen Teil der Mannschaft das Rote Kreuz  bei der Drive-In-Teststation an der Ennser Straße. Zudem wird in den kommenden Tagen auch bei der Vor-Triage (Triage ist eine Einteilung von medizinischen Hilfeleistungen) an den Eingängen des Steyrer Krankenhauses assistiert. Dabei werden Personen vor dem Betreten des Krankenhauses befragt, kontrolliert und wenn notwendig auf einem gesonderten Weg ins Krankenhaus geleitet. 

Auch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Steyr appelliert an die Bevölkerung: „Die Maßnahmen gegen das Corona-Virus schützen nicht nur Sie, sondern auch unsere Kameradinnen und Kameraden. Sie helfen uns, wenn Sie zu Hause bleiben und direkte Kontakte zu anderen Menschen meiden.“