Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Montag, den 29. Juni 2020 07:00

Neuerlich Anstieg der Infizierten-Zahlen


Bürgermeister Klaus Luger

Bürgermeister Luger appelliert an Eigenverantwortung: „Virus nicht auf leichte Schulter nehmen“

Kein neuer Cluster erkennbar
Gesundheitsbehörde rät: Bei auftretenden Symptomen umgehend Gesundheits-Hotline 1450 wählen 

Die Zahl der mit dem COVID-19-Virus Infizierten ist von Samstag auf Sonntag in der Landeshauptstadt um insgesamt 7 Fälle gestiegen (Stand Sonntag 7.30 Uhr). Bürgermeister Klaus Luger appelliert daher an die Bevölkerung, stärker Eigenverantwortung zu übernehmen: „Wir haben Corona zwar im Griff. Wir dürfen das Virus aber nicht auf leichte Schulter nehmen. Die Schutzmaßnahmen sind nach wie vor wichtig. Ich bitte alle Linzerinnen und Linzer, die Maskenpflicht wie beispielweise in den öffentlichen Verkehrsmitteln und den nach wie vor geltenden 1-Meter-Abstand einzuhalten. Auch hygienische Maßnahmen wie Händewaschen oder Nießen in die Armbeuge sind nach wie vor wichtig.“

Derzeit sind in Linz insgesamt 32 Personen an Covid-19 erkrankt, 205 Personen befinden sich in Quarantäne. Insgesamt 9 Infizierte zählen zum Cluster „Pfingstkirche“. Die übrigen Betroffenen sind Einzelfälle, die sich durch die umgehenden Maßnahmen der Gesundheitsbehörde nicht zu Clustern ausbilden konnten. Aus den sieben neu Infizierten ist kein neuer Cluster erkennbar. Die betroffenen Personen sind über die Stadt verteilt und es ist kein lokaler Schwerpunkt erkennbar. Die neuen Betroffenen wurden via Gesundheitshotline 1450 bzw. Arztbesuche erkannt und erfasst.

Die Stadt Linz rät im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Katarrh der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes, umgehend die Gesundheits-Hotline unter der Telefonnummer 1450 zu kontaktieren.

 

Bild (c) Stadt Linz