Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Donnerstag, den 15. Oktober 2020 07:00

Welser Stadtbücherei wird 130 Jahre


Welser Stadtbücherei - Symbolbild

Statt eines großen Festaktes begeht die Stadt Wels den 130. Geburtstag ihrer Stadtbücherei COVID 19-bedingt im Rahmen von Österreichs größtem Literaturfestival „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“. Diese Initiative des Büchereiverbandes Österreichs findet heuer zum 15. Mal statt.

Seit zehn Jahren ist die Hauptstelle der Stadtbücherei im damals frisch revitalisierten Herminenhof (Maria-Theresia-Straße 33 – auch dieses Jubiläum kann heuer nicht größer gefeiert werden) untergebracht. Dort finden in der Woche von Montag, 19. bis Sonntag, 25. Oktober unter den üblichen Sicherheitsvorkehrungen und bei freiem Eintritt im Saal Concerto folgende Veranstaltungen statt:

Jeweils am Donnerstag, 22. und Freitag, 23. Oktober läuft um 15:00 Uhr für Kinder ab vier Jahren ein etwas mehr als halbstündiges Bilderbuchkino: Aus Walkos Kinderbuchreihe „Hase und Holunderbär“ wurde die Abenteuergeschichte „Auf den Spuren des dicken Bumbo“ medial aufbereitet.

Erwachsene Literaturfreunde kommen am Freitag, 23. Oktober um 19:30 Uhr auf ihre Kosten: Schauspieler Franz Strasser liest Texte von Wiener Kaffeehausliteraten, wie etwa Peter Altenberg, H.C. Artmann, Anton Kuh, Karl Kraus oder Friedrich Torberg, aus den für Österreich so turbulenten Zeiten von 1890 bis 1938. Es begleiten ihn Christine Neudorfer (Klavier) und Claudia Woldan (Violine).

Die Besucher können auch im – nun permanent in der Bücherei-Hauptstelle eingerichteten – Bücherflohmarkt stöbern sowie Hörbücher und DVDs erwerben. Zudem besteht am Mittwoch, 21. und Freitag, 23. Oktober jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr die Möglichkeit, im Herminenhof-Außenbereich den Wissensbus zu erkunden. Und die kleinen Besitzer des Abspielgerätes Toniebox können nun die dazugehörigen Medien (in diesem Fall Kinderhörbücher) in Form von kleinen Figuren ausborgen.

Nähere Infos gibt es in der Stadtbücherei während der Öffnungszeiten von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr sowie am Samstag von 09:00 bis 12:00 Uhr. Auch per E-Mail unter b@wels.gv.at sowie unter Tel. +43 7242 235 1777 stehen die Mitarbeiter für Fragen zur Verfügung.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Bücher erzählen Neues, bewahren Geschichte, vermitteln Wissen und fördern die sprachliche Entwicklung. Die Stadtbibliothek ist nun schon seit 130 Jahren ein Ort der Bildung und Unterhaltung für die Welser Bürger. Und das soll sie auch weiterhin bleiben!“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Die wichtigste Aufgabe der Stadtbücherei ist es, die Menschen mit Wissen zu versorgen, denn Wissen ist heute wie damals die Grundlage für gesellschaftliche Teilhabe.“

Bild (c) Stadt Wels


Mehr in dieser Kategorie: