Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Samstag, den 17. Oktober 2020 13:00

Aktion gegen illegales Tuning


LR Günther Steinkellner

LR Steinkellner: Gemeinsame Schwerpunktkontrolle in Freistadt

„Seit Mai dieses Jahres arbeiten Polizei, Bezirkshauptmannschaften und Landesverkehrsabteilung Hand in Hand. Mit präventiven Kontrollmaßnahmen zur Unterbindung lebensgefährlicher Fahrten unter Rauschmittel, risikoreicher Raserei sowie unheilvoller Tuningverbauungen sollen die heimischen Straßen sicherer werden“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

In der Nacht von 16. auf 17.10.2020 wurde von 19:00-02:00 Uhr, von Kräften der LVA OÖ (5 Streifen und 2 Radarfahrzeuge) und des  BPK Freistadt (2 Streifen) eine weitere, gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt Fahrzeugtuning durchgeführt. Die technische Überprüfung erfolgte bei der Straßenmeisterei Freistadt und wurde durch einen Amtssachverständigen des Landes OÖ durchgeführt. Die BH Freistadt war behördlicherseits mit 3 Mitarbeitern/Innen vertreten, die vor Ort die Strafverfahren durchführten. Ebenfalls war eine Pool-Ärztin vor Ort. Es herrschte während des gesamten Kontrollzeitraumes Regenwetter und geringes Verkehrsaufkommen.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:
1.288 gemessene Fahrzeuge mit 85 festgestellten Grenzwertüberschreitungen

18 angezeigte Verwaltungstatbestände nach dem KFG (technische Mängel), wovon alle vor Ort mittels Strafverfügung erledigt wurden

1 Kennzeichenabnahme wegen zu großer Lautstärke (Auspuffendtopf entfernt) und anderweitiger technischer Veränderungen

7 Vorführungen und Überprüfungen nach § 56 KFG

12 Organmandate

69 Alkovortests, daraus resultierten 3 Anzeigen nach § 14/8 FSG (zwischen 0,5 und 0,79 Promille)

„Im Rahmen all unserer gemeinsamen Kontrollen wurde eine lange Liste mit krassen Tempoverstößen, illegalen Tuningverbauungen und risikoreichen Fahrten unter Rauschmittel registriert. Ich bedanke mich herzlich bei der Polizei, den Mitarbeitern der Landes Verkehrsabteilung und der Bezirkshauptmannschaften welche diese Verstöße detektieren und somit die Straßen etwas sicherer machen konnten“, unterstreicht Steinkellner abschließend.  

 

Bild (c) Land OÖ


Mehr in dieser Kategorie: