Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Donnerstag, den 26. November 2020 13:00

Fahnenaktion in Wels


Fahnenaktion in Wels mit Bürgermeister Rabl

16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Am 25. November – heuer ein Mittwoch – beginnt der jährliche Aktionszeitraum „16 Tage zur Beseitigung von Gewalt an Frauen“ mit dem „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“. Die traditionelle Beteiligung der Stadt Wels erfolgt heuer leider nur sehr eingeschränkt, da die Aktionen und Veranstaltungen COVID-19-bedingt abgesagt werden mussten.

Es wehen – bereits eine Tradition in Wels seit zehn Jahren – die Flaggen der Aktion „Frei leben ohne Gewalt“ der Menschenrechtsorganisation „Terre des femmes“ am Stadtplatz. Die Fahnen werden bis Dienstag, 10. Dezember (internationaler Tag der Menschenrechte) hängen. Auch der Ledererturm wird als Welser Wahrzeichen im Zuge der Aktion am Mittwoch, 25. November in der Farbe Orange erstrahlen.

Gewalt an Frauen ist nach wie vor die größte Menschenrechtsverletzung und immer noch – beziehungsweise immer wieder – Thema. Frauen sind gerade in den eigenen vier Wänden oftmals – und in Lockdown-Zeiten noch viel mehr – Gewalt physischer, psychischer und sexualisierter Natur ausgesetzt. Gewalt in den eigenen vier Wänden ist keine Privatsache, sondern eine Straftat.

Immer noch wissen Frauen zu wenig über Beratungsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote Bescheid. Daher wird die Stadt Wels im kommenden Jahr zusätzliche Informations- und Aufklärungsangebote bereitstellen. Alle Frauen, die in Wels leben, sollen wissen, wohin sie sich wenden können und wie die Notrufnummern für Hilfsangebote lauten. Das wird das erklärte Ziel der Informationskampagne sein.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Gewalt gegen Frauen ist kein Kavaliersdelikt und geht uns alle an. Schläger und Misshandler müssen auf das Härteste bestraft werden, und schutzbedürftige Frauen müssen einen Ort haben, an dem sie sicher sind. In Wels haben wir ein starkes Hilfssystem.“

Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber: „Wir müssen alle Frauen, die in Wels leben, über die Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten informieren. Gemeinsam wollen wir hinschauen und nicht wegschauen, denn Gewaltschutz geht uns alle an!“

 

Bild (c) Stadt Wels