Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Samstag, den 09. Januar 2021 07:00

In Marchtrenk gestrandet


Naomi und Sandra, Bürgermeister Mahr mit Verteren des Zirkus Aramannt

Kinder helfen Circus Aramannt

Marchtrenk: Völlig perplex war Fr. Spindler vom Circus ARAMANNT, als kurz vor Weihnachten zwei junge Mädchen (11 und 12 Jahre) vor ihrem Zirkus standen, der aufgrund der Corona-Pandemie in Marchtrenk gestrandet ist und hier den Winter über bleiben muss, und ihr € 850 und einen riesigen Heuballen für die Tiere überreichten.

Naomi Paschinger aus Marchtrenk hatte zufällig  von ihrer Mutter erfahren, dass viele Menschen für den Zirkus spenden und nachgefragt, ob die leicht kein Geld hätten. Die Erklärung “keine Aufritte – kein Geld“  folgte sofort. Naomi wurde aktiv, fertigte eine Spendenbox an, verständigte ihre Freundin Sandra und die beiden gingen los um Spenden zu sammeln. Eine befreundete Landwirtin war auch von der Idee begeistert und stellte einen über 300 kg schweren Heuballen zur Verfügung. „Die meisten MarchtrenkerInnen, die um eine Spende ersucht wurden, waren überzeugt von der Idee und spendeten einen kleinen Beitrag „ erzählt Naomi von ihrer Sammlung.

Auch Bürgermeister Paul Mahr war bei der Übergabe anwesend und stolz auf seine jungen Leute. „Ich bin begeistert von der Aktion, die einmal mehr zeigt, dass unsere Jugend viel besser ist und mehr Empathie zeigt, als oftmals  publiziert“, so der Bürgermeister.

 

Bild (c) Stadtamt Marchtrenk