Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Freitag, den 19. Februar 2021 07:00

Völlig neuartiges Polit-Modell


Team - Junge Liste Öfferlbauer

Pasching: Junge Liste als Besonderheit in der Gemeindepolitik gegründet

Mit der unabhängigen Jungen Liste tritt im September eine neue und aufgrund ihrer Ausgestaltung völlig einzigartige Kraft zur Gemeinderatswahl in Pasching an. Sieben Monate vor dem Urnengang gab die Bürgerliste nun ihre Gründung bekannt.

Insgesamt acht junge Menschen aus Pasching haben nach langen und intensiven Planungen die „Junge Liste Öfferlbauer“ aus der Taufe gehoben. Die Besonderheit von „JUNGE“, wie die unabhängige Liste kurz genannt wird, besteht vor allem in ihrer Intention, ausschließlich junge Bürger*innen auf den vordersten Plätzen der Wahlliste zu positionieren. „Zum ersten Mal überhaupt tritt eine Jugendbewegung zu einer offiziellen Wahl an. Junge Menschen sind sehr an Teilhabe und Mitbestimmung interessiert, geraten bei einem politischen Engagement aber schnell auf das Abstellgleis einer Parteijugend und erhalten bestenfalls hintere Listenplätze. Wir drehen den Spieß einfach um und bringen politische Talente in den Gemeinderat“, stellt der unabhängige Paschinger Bürgermeister-Kandidat und „JUNGE“-Gründer Peter Öfferlbauer das Konzept dieses völlig neuartigen Polit-Modells vor.

Thematisch hat sich Paschings Junge Liste, die weiter offen für neue Mitglieder ist, den drei Säulen Jugend, Regionalität sowie Umwelt/Nachhaltigkeit verschrieben. Konkret will man für Startwohnungen für junge Paschinger*innen, eine eigene Regionalwährung, die Wiedereinführung des Paschinger Sozialmarkts, Verkehrsberuhigungsmaßnahmen sowie konkrete Klimaprojekte eintreten. „In einem demokratischen Prozess haben wir im Team unsere grundlegenden Themen erarbeitet und Werte definiert. In den verbleibenden Monaten bis zur Wahl wollen wir unseren Mitbürger*innen dazu unsere Konzepte präsentieren“, verrät Öfferlbauer.

Besonders stolz ist man im Lager der Jungen Liste auf den Umstand, dass der gesamte Wahlkampf aus ureigenen Mitteln finanziert wird. „Wir greifen keinen Cent an Steuergeld an, kommen für die Finanzierung selbst auf. Wir sind dadurch freilich gezwungen, kreativ zu sein, das macht aber eine Menge Spaß. Wir möchten damit aufzeigen, dass ein Wahlkampf nicht immer in eine Materialschlacht ausarten muss“, so Öfferlbauer, der zuletzt mit einem Buch über seine Zukunftsvision für Pasching für Aufsehen sorgte.


Bild (Junge Liste Öfferlbauer): Aufgrund der aktuellen Situation, in welcher Treffen nur von maximal zwei Haushalten erlaubt sind, wurden die Teammitglieder nicht als Gruppe, sondern einzeln fotografiert.