Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Samstag, den 04. September 2021 07:00

Gut gedacht. Gemeinsam gemacht.


Margit Stockinger, Emilia, Marlies und Gloria (am Stand-Up Paddle), Dieter Bures (FPÖ), Vizebürgermeister Armin Bahr (SPÖ & Unabhängige), Karim Wieser (Wasserrettung Waidhofen), Matthias Plankenbichler (Grüne), Bürgermeister Mag. Werner Krammer und Stadtrat Franz Sommer (beide WVP).

Badeplatz in Zell/Waidhfoen als Best-Practice-Beispiel

Waidhofen bietet ein Leben voller Möglichkeiten: Stadt und Land. Natur und Kultur. Was Waidhofen aber besonders auszeichnet ist das Miteinander – in der Politik, vor allem aber mit den Menschen. Es gibt verschiedene Formen der Bürgerbeteiligung, ob analog oder digital. Jeder der will, kann sich einbringen und mitgestalten. „Ganz nach dem Motto ‚Gut gedacht. Gemeinsam gemacht.‘“, betont Bürgermeister Werner Krammer.

Ein Beispiel für ein gelungenes Miteinander ist der neue Badeplatz direkt an der Ybbs. „Ein Wunsch, den die Waidhofnerinnen und Waidhofner oft geäußert haben und den wir gemeinsam in die Tat umgesetzt haben“, freuen sich die Fraktions-Obmänner. Im Juni-Gemeinderat wurde der Beschluss zur Öffnung und Sanierung der beliebten Badestelle gefasst. Ende August sind die baulichen Maßnahmen nun abgeschlossen. Als nächster Schritt wird ein Rasen gesät, eine Möblierung kommt im nächsten Jahr hinzu. Auch wenn die Temperaturen schon etwas herbstlich anmuten, ist die Freude über die Fertigstellung der baulichen Maßnahmen beim neuen Badeplatz direkt an der Ybbs groß. „Der nächste Sommer kommt bestimmt. Und dann werden wir die Eröffnung auch mit einem bunten Fest begehen. Was kann es schöneres geben als an heißen Tagen die Badesachen einzupacken und Abkühlung in der wunderbaren Ybbs zu suchen“, sind sich die Fraktions-Obmänner einig.

Der Badeplatz, zur Verfügung gestellt von der Familie Weitmann, ist der jüngste Zuwachs an öffentlichen Plätzen, die der Bevölkerung zurückgegeben werden. Nach Plätzen zum Garteln, war dies besonders auch an der Ybbs ein Wunsch der Bevölkerung, der auch aus dem Stadterneuerungsprozess und der Fragebogen-Aktion klar und deutlich hervorging. „Wir nehmen die Hinweise und Anregungen der Waidhofnerinnen und Waidhofner ernst. Ganz egal, ob sie uns über eine Befragung, durch persönliche Gespräche oder auch digital erreichen“, erklärt Stadtchef Krammer. „In Waidhofen stellen wir das Gemeinsame vor das Trennende. Das kommt auch bei den Projekten, die wir in nächster Zeit umsetzen zum Ausdruck.“ In Zukunft werden diese Projekte, die gemeinsam entwickelt und umgesetzt wurden mit dem „Gut gedacht. Gemeinsam gemacht.“-Label gekennzeichnet.

Heuer können die fleißigen Neopren-Schwimmer den sanierten Ybbs-Zugang noch genießen, denn auch bei Wassertemperaturen unter 15 Grad ziehen sie ihre Trainingseinheiten konsequent durch. Für alle anderen Ybbs-Freunde gibt es hoffentlich noch den einen oder anderen Tag im September, der dazu einlädt die Natur an der Ybbs zu genießen.


Bild (Stadt Waidhofen) v.l.: Freuen sich über den neuen Badeplatz an der Ybbs: Margit Stockinger, Emilia, Marlies und Gloria (am Stand-Up Paddle), Dieter Bures (FPÖ), Vizebürgermeister Armin Bahr (SPÖ & Unabhängige), Karim Wieser (Wasserrettung Waidhofen), Matthias Plankenbichler (Grüne), Bürgermeister Mag. Werner Krammer und Stadtrat Franz Sommer (beide WVP).