Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Mittwoch, den 13. Oktober 2021 07:00

Der Countdown läuft!


Steelvollys Linz Steg mit Trainer Roland SCHWAB

STEELVOLLEYS fiebern Umzug entgegen

Der Countdown läuft! Am kommenden Samstag (18.30 Uhr) bestreiten die STEELVOLLEYS Linz-Steg das erste Match in der neuen Heimhalle, der SNMS Linz- Kleinmünchen. Fast genau elf Jahre nach der Einweihung der alten Heimstätte, dem Georg von Peuerbach-Gymnasium, heißt der Gegner wieder ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt.

Trainer Schwab: „Drei Trainings mehr als Klagenfurt“
Nur wenige Tage bleiben den STEELVOLLEYS Linz-Steg, um den „Umzug“ in die SNMS Linz- Kleinmünchen zu realisieren. Am Dienstagabend steht die erste Trainingseinheit im Süden von Linz am Programm. Zwei Personen sind aktuell besonders gefordert. Trainer Roland Schwab hat nur wenige Trainings Zeit sein Team an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen. Manager Andreas Andretsch ist mit den logistischen und organisatorischen Themen beschäftigt. Dabei dürfte die sportlichen Ebene leichter zu bewältigen sein. Trainer Schwab nimmt es jedenfalls locker: „Wir haben bis zum Match immerhin drei Trainings. Das sind genau drei mehr als Klagenfurt hat. Das Team hat genügend Erfahrung, um sich rasch an neue Räumlichkeiten gewöhnen. Wichtig wird sein, dass wir sofort die Unterstützung des Publikums spüren. Mit diesem Rückhalt geht alles viel einfacher!“

Für Manager Andreas Andretsch tickt die Uhr unaufhaltsam: „Es gilt das gesamte notwendige Equipment, von A wie Antennen bis Z wie Zähltafel, dorthin zu bringen und vorzubereiten. Wir müssen uns dort erst zurechtfinden und die Abläufe anpassen. Durch die guten Lagermöglichkeiten sollte danach aber vieles einfacher werden.“ Als gutes Omen für die Halleneinweihung soll sich aus Sicht der STEELVOLLEYS ausgerechnet der Gegner erweisen. Die Klagenfurter Wildcats waren nämlich auch am 30. Oktober 2010 der erste Heimspielgegner der Linzerinnen. Damals wurde das Georg von Peuerbach-Gymnasium mit einem 3:0-Heimsieg eingeweiht. Knapp elf Jahre später hofft Trainer Schwab auf ein ähnliches Resultat: „Klagenfurt hat mit dem 3:2-Sieg gegen Graz aufgezeigt und will heuer an der Spitze mitmischen. Aus Sicht der Fans darf man zurecht auf ein echtes Topspiel hoffen!“

Austrian Volley League Women, 4. Runde
Samstag, 16.10.2021
STEELVOLLEYS Linz-Steg – ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt
18.30 Uhr - SNMS Linz-Kleinmünchen

 

Bild (c) PHOTO PLOHE


Mehr in dieser Kategorie: