Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ST. PANKRAZ
Donnerstag, den 18. November 2021 07:00

Gedanken einer Windischgarstnerin


Gedanken einer Windischgarstnerin - Ursula Jura

Der Zeit den Spiegel vorhalten! | Menschenskinder, Suchtkranke, Herdentiere und die Erschaffung einer neuen Rasse.

Eigentlich ist es Wahnsinn sondergleichen in welcher Zeit wir uns befinden... Unsere Gesellschaft befindet sich in einem Teufelskreis. Nein! Eher einer Art Spirale eigentlich, die sich aber, nicht zu unseren Gunsten, immer weiter nach unten schraubt…

Menschenskinder! Wo fangen wir bloß an… So sehr es Segen ist, Kinder in die Welt zu setzten, genau so sehr kann es auch ein Fluch sein… Hier eine kleine Anekdote, um dies zu veranschaulichen: Eine alleinerziehende Mami sucht für sich und ihren 5 Monate alten Säugling ein neues Zuhause. Leistbar soll es sein, weil viel hat man ja als Mutter in der Karenz mit 5 Monate alten Wonneproppen nicht. Man denk, es kann nicht ganz so schwer sein, eine nette kleine Wohnung in halbwegs brauchbarer Infrastruktur, da man kein Auto hat, zu finden. Diese Wohnung soll man dann auch noch von einem Minimalkarenzgeld und den von Vater Staat veranschlagten Minimumunterhalt (da der eigentliche Vater meint keinen Cent hinlegen zu müssen) bezahlen können. Falsch gedacht! Mit KIND ist das nahezu unmöglich! Das Kind könnte ja schreien und dadurch eventuell Nachbarn stören... Also folgen Absagen...

Ich nehme es mir jetzt einfach heraus und sag: so geht's nicht! Alle beschweren sich, dass es immer länger zum Arbeiten wird, bis 65, 66, 67 bald bis 70. Dass die Pensionen so niedrig sind, dass man dann fast nicht mehr um die Runden kommt, dass die Menschheit "veraltet", also zu wenig Kinder nachkommen... Hm.... jetzt überlegen wir mal, warum wollen denn die Leute keine Kinder mehr? Genau, weil man sich Kinder erstens, dank Vater Staat kaum mehr leisten kann, dass man welche hat und weil einem 2tens mit Kind es Leben von unserer Gesellschaft nur schwer gemacht wird...

Denken wir darüber nun ein klein wenig weiter nach. Vielleicht denkt ja dann auch der ein oder andere etwas nach, bevor er in Zukunft bei der Nachbarin klingelt um sich zu beschweren, dass der Kinderwagen im Stiegenhaus im Weg steht, oder bevor er sich im Zug bei einer Mutter aufpudelt weil ihr Kind seit ein paar Minuten schreit etc. pp...In Zukunft sollte in den Wohnungsanzeigen nicht nur stehen ob man Haustiere haben darf sondern auch: Kinder geduldet oder Kinder unerwünscht, dann weiß man wenigstens gleich von vornherein, dass man dort nix zu suchen hat.

Es ist egal wo man hinschaut unsere Gesellschaft diskriminiert sich eigentlich selbst. Wenn ich mich als Frau, so um die 20-25, kinderlos, wo bewerbe, bekomm ich eine Absage: es tut uns leid, aber Sie könnten ja jederzeit einen plötzlichen Kinderwunsch haben und dann schwanger werden... (hab ich selbst mehr als 1mal gehört). Hat man hingegen bereits ein Kind bewirbt sich wo, bekommt man auch eine Absage, weil man ja nicht so einsetzbar ist wie jemand ohne Kind... Kind könnte krank werden, blabla... Meist sind's aber auch genau diese Firmen, von denen du mit 35 Jahren eine Absage bekommst, weil du ihnen zu "alt" bist, da sie nur bis 35 einstellen…

Das Resümee daraus ist also;
Man soll Kinder kriegen, ist aber dann gezwungen sofort wieder arbeiten zu gehen, rein aus finanzieller Sicht und gerade, wenn man alleinerziehend ist. Hat aber dann die Möglichkeit nicht eine anständige Arbeitsstelle zu bekommen, da man ja aufgrund des Kindes ein schlechterer Arbeitnehmer ist…

Man soll Kinder kriegen, bekommt mit ihnen aber kaum eine Wohnung, da es dank unserer hirnverbrannten Gesellschaft ein Unding ist neben ihnen zu wohnen. Da sie eventuell zu einer "unchristlichen" Zeit schreien könnten und man dadurch möglicherweise ist seiner Nachtruhe, seinem Mittagsschlaf oder beim Schauen seiner Lieblingssendung gestört wird. In Zeiten wie diesen sind Verständnis, Toleranz und Rücksicht Fremdwörter! Man ist nur damit beschäftig ausschließlich in seine eigene Tasche zu arbeiten, sich selbst nach vorzutreiben und künstlich in die Höhe zu heben! Unsere Gesellschaft befindet sich auf einem Egotrip sondergleichen und wird, wenn es weiter so betrieben wird, bald einen ganz furchtbaren Absturz erleben... Und in so eine von ekelhaftem Egoismus, und grauenhaften Geltungsdrang vergiftete Gesellschaft sollten dann Kinder geboren werden?

Ebenso wirst du heute, wenn du mehr als die durchschnittlichen 1,5 Kinder hast als asozial und arbeitsfaul hingestellt, und zwar von genau denen Kinderlosen die hinterher jammern, dass ihre Pensionen gekürzt werden, die Steuern zu hoch sind usw...

Wo ich nun auch schon bei jenen unseren Suchtkranken angelangt bin! Die schlimmste Sucht, die unsere Gesellschaft heimsucht, ist die Geltungssucht… angetrieben von Minderwertigkeitskomplexen und der Gier nach Macht infiziert diese, schlimmer als die derzeit herrschende (angebliche) Pandemie, ganze Völker! Geltung besitzt die Bedeutung von Ansehen, Anerkennung und Wirkung und umfasst die Begriffe Achtung/Verachtung, Ruhm/Schande, Ehre/Ehrlosigkeit sowie Ansehen/Sozialprestige. Die Menschen versuchen sich durch das Unterdrücken anderer Menschen, durch das Ausgrenzen eines Teils der Bevölkerung, selbst ins Licht zu stellen. Durch das Runtermachen eines anderen stellt man sich selbst als besser dar. Langsam gehört es, mir scheint, zum guten Ton Dreckwäsche anderer zu waschen, um von Fehlern der eigenen Person abzulenken. Sind es aber genau diese, welche am lautesten schreien, die am meisten von ihren dunklen Geheimnissen ablenken wollen.

Jetzt meine Frage: was ist in unserer Welt so verkehrt, dass die Menschheit sich selbst systematisch zerstört?

Auf die Spitze getrieben wird dieses ganze Spiel dann auch noch von unserer Politik. Unserem ach so sozialen Vater Staat! Der wahrhaftig Gefallen daran findet eine ganze Nation in zwei Teile zu spalten!

Ich war nie ein Freund davon Dinge miteinander zu vergleichen. Möchte ich ja selbst auch nicht mit anderen verglichen werden und sehe ich mich als Individuum, Individualist, oder einfach als eigenstehende Person. Oft genug werden ja auch Äpfel mit Birnen verglichen. Nur in Zeiten wie diesen, in denen du nur als Herdentier Mensch von der Gesellschaft akzeptiert werden kannst ist es ganz und gar nicht so leicht ein EIGENER Mensch zu sein. Ein Mensch mit eigener Meinung. Nur stellt sich genau jetzt die Frage; möchte ich ein Herdentier sein? Möchte ich Mitglied einer Herde sein, die einen bei der ersten Gelegenheit sofort den Raubtieren zum Fraß vorwirft, an den Pranger stellt, lyncht oder schlimmeres?

NEIN! Das möchte ich nicht. Und genau aus diesem Grund komme ich nicht drum herum nun Vergleiche zu ziehen!

Die Oberhäupter unseres Landes schaffen genau jetzt das FEINBILD Mitmensch! Genau in diesen Tagen wird eine Nation noch mehr in eine gute und eine schlechte Art Mensch gespalten! Eine ganze Gesellschaftsschicht wird mit System ausgerottet. Die Mittelschicht gibt es nicht mehr! Und das von genau dieser Mittelschicht so Erarbeitete wird nicht denen gegeben die es in unserem Land am nötigsten haben, sondern ins Ausland oder den ohnehin meist korrupten Politikern dorthin geschoben wo nie die Sonne scheint.

Ein Land wird geteilt in Arm und Reich, in mit Kind und ohne Kind, in geimpft und ungeimpft! Eine bestimmte Art Mensch wird als Feind dargestellt, ausgegrenzt, gestraft! Und JA! Jetzt vergleicht selbst! Eine Gute und eine schlechte Rasse. Ein solches Unterfangen welches man klar mit dem Verhalten von 1939 bis 1942 gleichsetzen kann! Die "schlechte Rasse" wurde gebrandmarkt! Eine bestimmte Personengruppe wurde GEBRANNTMARKT! Das meine lieben Mitmenschen ist wahrlich mehr als „nur“ eine Zwei-Klassen Gesellschaft!

Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, doch in einem Land wie unserem in dem hunderte Politiker viel zu gut dafür bezahlt werden sich Gedanken über ein intaktes soziales "Auffangnetz" zu machen, ist es mehr als traurig mitansehen zu müssen, wie Menschen vor dem Nichts, dem Existenzaus stehen, wie Menschen ohne Hab und Gut, ohne Arbeit oder gar ohne Obdach leben müssen. Unverschuldet, durch Krankheit oder einfach nur weil sie ihr Recht auf SELBSTBESTIMMUNG wahrnehmen. Der Keil, der dadurch zwischen die Menschen getrieben wird, ist nun eine unüberwindbare Barriere, aber dem ist noch nicht genug! Es wird immer schlimmer. Alle die haben, sitzen darauf und horten es und all jene die nichts haben werden weiterhin nichts haben, weil es die Möglichkeit sich etwas zu erarbeiten, nicht mehr geben wird. Weil man als Mensch nur noch zählt, wenn man der „besseren“ Art angehört, wenn man als Herdentier, blind dem Alpha folgt. Genau jenem Alpha, welches uns Lügengeschichten und Märchen für bare Münze verkauft und uns mit lächerlichen Ausreden versucht zu beschwichtigen. Sich windend und drehend, wie Blätter im Wind, versucht sich dieses Alpha mit verwirrenden Aussagen einen Weg in unsere Gehirne zu bahnen und uns so mit Propaganda der schlimmsten Art zu vergiften! Vergiften mit dem Gedanken, dass es Menschen gibt, die mehr wert sind als andere.

Allen die es geschafft haben sich meinen Text bis hierher durchzulesen möchte ich zum einen danken und zum anderen dazu gratulieren, eigenständig zu denken. Jedem einzelnen, der sich nun von mir abwenden möchte, weil ich meine Meinung nicht hinter vorgehalter Hand ausspreche, möchte ich sagen: Ich verstehe dich, ich verstehe deine Angst davor von der Herde ausgegrenzt zu werden.

Aber ALLEN, egal ob arm oder reich, ob mit Kind oder ohne Kind, ob geimpft oder ungeimpft, Herdentier oder nicht und wie auch immer eingestellt wünsche ich Gesundheit und Hoffnung. Schaut auf euch, auf eure Familien.

U.J.


Mehr in dieser Kategorie: