Sie sind hier: STARTSEITE
Dienstag, den 11. Juli 2017 08:00

Gelungene EM-Generalprobe


Grenzenloser Jubel bei Nicola Kuhn

Weltrekord und Topsprünge bei Austrian Open in Fischlham

Eine Riesenshow erlebten die Fans bei den Mevisto Austrian Open in Fischlham: Am Finaltag standen erneut die Sprünge im Brennpunkt. Lokalmatador Andi Weichhart konnte bei seinem Debüt über 1,80m-Schanze seine Marke hochschrauben und  landete als Dritter bei 62,60 Metern. Klubkollege Daniel Dobringer kämpfte sich nach seinem Mountainbike-Unfall vollgepumpt mit Schmerzhemmer durch und kam mit 58,80 Metern auf Rang vier. Beide Fischlhamer bestätigten das Limit für die Heim-EM 2017 (20.-23.9.).

Dramatik pur aber auch im Slalom: Hinter Topstar Aleksandr Isayeu (BLR), der am 10,75 Meter-Seil 1,5 Bojen dominierte, lieferten sich die Oberösterreicher Robert Pugstaller (MYCN Linz) und Staatsmeister Martin Bauer (Fischlham) ein heißes Duell, lagen bis zum Finale gleich auf – am Ende setzte sich Pugstaller mit 5,5, Bojen bei 11 Metern knapp durch wurde vor Bauer (4,5/11) Zweiter. „Das EM-Limit war zum Greifen nahe, aber ich habe ja noch Chancen wie etwa bei der Linz-Trophy Mitte August“, analysierte Lift-Star Pugstaller.

Grenzenloser Jubel auch bei Nikola Kuhn (MYCN Linz), die ihre Slalommarke auf 2 Bojen bei 11,25 Metern verbesserte und triumphierte.

Jubel auch beim EM-OK-Team rund um Präsident Hansjörg Trenkwalder und Frank Schulze: 135 „Pulls“ (Starts) an einem Tag, bedeuteten Weltrekord.

 

Bild: Grenzenloser Jubel bei Nicola Kuhn


Mehr in dieser Kategorie:


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!