Sie sind hier: STARTSEITE
Donnerstag, den 13. September 2018 13:00

Martin Greiner folgt Kurt Bernegger


Ing. Martin Greiner, Landesinnungsmeister der oö. Bauhilfsgewerbe

Wechsel an der Spitze der oö. Landesinnung der Bauhilfsgewerbe

Seit gestern steht Martin Greiner (47) an der Spitze der oö. Landesinnung der Bauhilfsgewerbe. Er folgt damit Kurt Bernegger, der die Funktion des Innungsmeister-Stellvertreter übernommen hat.
 
Der neue Landesinnungsmeister Martin Greiner erlernte den Beruf des Werkzeugmachers bei Optyl Carrera und absolvierte im Anschluss die Abend-HTL Maschinenbau-Betriebstechnik in Linz. 1997 stieg er in der Firma Gfrerer Isolierwerk als Assistent der Geschäftsleitung ein, seit 2001 ist Martin Greiner alleiniger Gfrerer-Geschäftsführer. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Greiner seit 2004 Mitglied im Landesinnungsausschuss der Bauhilfsgewerbe, von 2013 bis zuletzt war er stellvertretender Innungsmeister.
 
Als neuer oberster Vertreter von rund 1860 Mitgliedsbetrieben in 18 Berufsgruppen — vom Asphaltierer über Bodenleger, Pflasterer und Steinmetz bis Transportbeton-Unternehmer — hat sich Greiner vorgenommen, den erfolgreichen Weg von Kurt Bernegger fortzusetzen und die Wirtschaftsinteressen der Unternehmen mit Herzblut zu vertreten. Als seine wichtigsten Anliegen nennt er „fairen Wettbewerb, gut ausgebildete Fachkräfte in ausgezeichneten Betrieben sowie die Weiterentwicklung eines wirtschaftsfreundlichen Umfeldes“.

 

Bild: Ing. Martin Greiner, Landesinnungsmeister der oö. Bauhilfsgewerbe


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!