Sie sind hier: STARTSEITE
Freitag, den 08. Februar 2019 08:00

Luis aus Südtirol - Best of(f)


Luis aus Südtirol

13. Februar 2019, Beginn 19:30 Uhr, AktivPark4222, St. Georgen an der Gusen

Vor wenigen Jahren hat er mit seinen heiteren Kurzfilmen als „Luis im Auto“ im Internet für Furore gesorgt. Wenige Monate später trat er mit den Programmen „Gogglbauer Luis“, „Weibernarrisch“ und „Auf der Pirsch“ einen unvergleichlichen Triumphzug durch Tirols Theater an. Ausnahmslos alle Vorstellungen waren ausverkauft, auch die Zusatzvorstellungen waren bis auf den letzten Platz belegt. Das Beste aus diesen Programmen bringt er nun im „Best of(f)“ auf die Bühne.

Dass das Publikum sich nicht auf eine bestimmte Altersgruppe oder Bevölkerungsschicht begrenzt, spricht für den Künstler. Mit generationsübergreifendem Humor hat sich Luis mit Inbrunst in die Herzen Tausender Fans gelächelt und gesprochen. Und wer ihn bis heute noch nicht live erlebt hat oder sich bisher noch nicht satt gesehen hat, sollte sich schnellstens die Tickets für das „Best of(f)“ besorgen.

Was bewegt einen Kfz-Meister dazu, auf die Bühne zu gehen und zwei Stunden lang auf das Publikum einzureden? Das weiß kein Mensch, aber das Publikum lacht bereits Tränen, wenn Manfred Zöschg alias Luis aus Südtirol die Bühne betritt und den Zuschauern sein charmantes Lächeln schenkt.

Manfred Zöschg ist einer der vielseitigsten (oder einer der vielen schizophrenen) Künstler, die das Kabarett zu bieten hat. Er beherrscht nicht nur sämtliche deutschen Idiome, sondern tut so, als könne er zudem perfekt italienisch, englisch, russisch, afrikanisch und arabisch. Neben seiner Paradefigur, dem Luis aus Südtirol, gewinnt er auch Figuren wie dem Professor Genius aus Wien, Alois dem bayrischen Bademeister, Andrea dem italienischen Casanova und zahlreichen anderen schrägen Typen überaus kabarett-taugliche Seiten ab. Und nachdem man Luis aus Südtirol live erlebt hat, erübrigt sich auch die Frage des Warum. Schließlich fragt ja auch keiner, warum es warm ist wenn die Sonne scheint.

Als Exil-Südtiroler – seine Eltern wanderten beim Ultner Stauseebau nach Österreich aus – hat Zöschg immer noch eine enge Bindung zu Südtirol, dem Herkunftsland seiner Eltern und beherrscht perfekt den Ultentaler Dialekt. Mit seinen Kurzfilmen „Luis im Auto“ wurde er in Südtirol über Nacht regelrecht zum Star und der Erfolg bei den darauf folgenden Live-Veranstaltungen gab ihm Recht. Eine restlos ausverkaufte Vorstellung jagte die nächste und das Publikum tobte.

Mit dem Kurzfilm „Glasnostmobil“ gewannen Manfred Zöschg und sein Freund Bernhard Bliem vor einigen Jahren den ersten Preis beim „SAT 1 Videowettbewerb“ in Berlin. Es folgten einige Auftritte beim ORF und viele Auftritte bei öffentlichen wie auch privaten Veranstaltungen. Mit dem Programm „EUROMIX MIT WODKA“, gewann er im Mai 2002 den Publikumspreis „KÄRNTNER KLEINKUNSTDRACHEN“.

 

Karten gibt es im Gemeindeamt, bei allen Raiffeisenkassen, Ö-Ticket und an der Abendkassa

 

Bild (c) Martina Jaider


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!