Sie sind hier: STARTSEITE
Freitag, den 15. März 2019 08:00

Von Walkürenritt bis Star Wars


Von Walkürenritt bis Star Wars

AK lud 1.300 Lehrlinge zum „AK-Classics YOUNG“ ins Brucknerhaus

Voller Saal im Brucknerhaus Linz vergangenen Dienstagnachmittag: Mehr als 1.300 Jugendliche aus ganz Oberösterreich waren beim Klassik-Konzert der AK Oberösterreich speziell für Lehrlinge dabei. Das unterhaltsame und ganz auf die Jugendlichen abgestimmte Programm sorgte regelrecht für Begeisterung: Am Ende des Konzerts gab es tosenden Applaus und hunderte Fotos und Selfies von und mit den Künstlern/-innen. Für die meisten der jungen Besucher/-innen war es der erste Kontakt mit klassischer Musik.

Ein Klassik-Konzert im Brucknerhaus speziell für Jugendliche. Diese Idee wurde im Jahr 2018 zum ersten Mal umgesetzt und derart begeistert aufgenommen, dass die Arbeiterkammer Oberösterreich heuer erneut 1.300 Lehrlinge aus ganz Oberösterreich zum „AK-Classics YOUNG“ lud. AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer: „Für viele Lehrlinge ist es schwer, den Zugang zu klassischen Kulturangeboten zu finden. Mit unserem Jugend-Konzert zu einem erschwinglichen Preis wollen wir ihnen die Türe zu klassischer Musik öffnen und ihnen zeigen, dass diese Art der Musik ganz und gar nicht verstaubt ist und – vor allem live – ein wunderbares Erlebnis sein kann.“

Die Einladung zum Konzert erfolgte über die Berufsschulen in ganz Oberösterreich, für die Fahrt der Lehrlinge ins Brucknerhaus nach Linz hat die AK Busse aus den jeweiligen Regionen organisiert. Das Programm von „AK-Classics YOUNG“ war ganz auf die Jugendlichen abgestimmt: Die Philharmonie Salzburg mit Chefdirigentin Elisabeth Fuchs spielte Musikstücke aus verschiedenen Epochen und bekannten Filmen, wie „Star Wars“. Ebenso am Programm unter anderem Wagners berühmte Ouvertüre „Walkürenritt“, der mitreißende und allseits bekannte „Radetzkymarsch“ von Johann Strauss sowie der Auftritt des 26-jährigen sehr  talentierten Organisten Martin Riccabona auf der neuen Linzer Orgel. Abgerundet wurde das abwechslungsreiche Musikprogramm mit auflockernder Tanz- und Akrobatikperformance auf der Bühne.

Der Höhepunkt war der interaktive Teil, bei dem einige der Jugendlichen selbst auf der Bühne mit dem Orchester musizieren konnten und als krönenden Abschluss sangen alle gemeinsam aus Beethovens 9. Symphonie „Freude schöner Götterfunken“. Ein beeindruckendes und unvergessliches Erlebnis für die Jugendlichen!

 

Bild (c) R_Winkler_AKOOE


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!