Sie sind hier: STARTSEITE
Sonntag, den 14. April 2019 08:00

Wohlfühlen als Erfolgsrezept


WKOÖ-Vizepräsidentin und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Margit Angerlehner (l.), Susanne Lechner

Frau in der Wirtschaft ehrt Kremsmünster Unternehmerin Susanne Lechner

Frau in der Wirtschaft vergibt diesmal die Auszeichnung im Rahmen der Kampagne „g’lernt is g’lernt“ an die Jungunternehmerin Susanne Lechner aus Kremsmünster. Mit ihrer „Wohlfühloase“ zeigt Lechner, dass sie gerade mit der Lehre den entscheidenden Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere als Unternehmerin gelegt hat.

Susanne Lechner entdeckte die Liebe zu ihrem Beruf in der Kosmetikbranche bei einem Schnuppertag in ihrem ehemaligen Lehrbetrieb. Mit 15 Jahren startete sie ihre duale Ausbildung, die es ihr ermöglichte, ein umfassendes Wissen in den Bereichen Kosmetik, Fußpflege und Massage zu erwerben. „An Susanne Lechners Karriereweg wird sichtbar, wie wegbereitend eine Lehre ist und wie viel man erreichen kann, wenn man seiner Leidenschaft folgt. Sie wusste bereits in jungen Jahren, was sie will und hat eine Berufswahl getroffen, in der sie ihr handwerkliches Geschick mit der Liebe zum Menschen vereinen kann“, so Margit Angerlehner, WKOÖ-Vizepräsidentin und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft. Mittlerweile führt die 33-Jährige im Herzen von Kremsmünster Susannes Wohlfühloase, ein Kosmetikinstitut mit fünf Mitarbeitern und bildet auch selbst Lehrlinge aus.

„Ich habe drei Berufe gelernt und bin sehr stolz drauf. Die Kosmetik ist ein wunderschöner abwechslungsreicher Zweig. Ich habe die Möglichkeit, den Menschen zu helfen und Schmerzen zu lindern“, berichtet Lechner. Aus Treue zu ihren Kunden blieb sie dem Lehrbetrieb noch einige Jahre erhalten. „Irgendwann kommt dann der Punkt im Leben, wo man eine Veränderung möchte“, so die Jungunternehmerin. Sie wagte im Alter von 24 Jahre den Weg in die Selbständigkeit. Die Wohlfühloase in Kremsmünster wurde schnell von den Kundinnen und Kunden angenommen. Das Unternehmen wächst rasant und erweitert stetig seine Angebote. Doch auch die Familie kommt nicht zu kurz. Als Mutter eines dreijährigen Sohnes rät sie Frauen, die vor der Selbständigkeit stehen: „Glaubt an euch und lasst euch durch nichts und niemanden entmutigen. Familie und Selbständigkeit unter einen Hut zu bringen ist oft eine Herausforderung, aber mit einem guten Zeitmanagement schafft man alles.“

„Mit der Lehre ist man auf das kommende Berufsleben bestens vorbereitet. Eine Schulung kann in unserer Branche die ausführliche Lehrausbildung niemals ersetzen“, berichtet Lechner aus eigener Erfahrung. In Susannes Wohlfühloase dürfen die Lehrlinge bereits nach kurzer Zeit Verantwortung übernehmen und Kundinnen und Kunden selbständig betreuen. „Die Lehrzeit wird daher aktiv genützt und es wird ein idealer Übergang vom Schüler zum Erwachsenen hergestellt“, ergänzt Lechner. Jugendlichen, die einen Berufsweg einschlagen wollen, empfiehlt sie auf jeden Fall: „Mit der Lehre ist man an die richtige Arbeitswelt gewöhnt und kann auf eigenen Beinen stehen.“ Und ganz wichtig: „Einen Beruf zu wählen, der Freude und Spaß macht.“

Bild (Heidenberger): WKOÖ-Vizepräsidentin und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Margit Angerlehner (l.), Susanne Lechner


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!