Sie sind hier: STARTSEITE
Samstag, den 01. Juni 2019 07:00

Alles auf Schiene für SCHÄXPIR 2019


Start der SCHÄXPIR-Straßenbahn 2019: auch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer (Mitte) und Festivalleiterin Mag.a Cornelia Lehner (2.v.l.) waren beim Start in der Remise Linz Kleinmünchen mit dabei

Die Straßenbahn von SCHÄXPIR, dem internationalen Theaterfestival für junges Publikum, prägt seit dieser Woche wieder das Bild des Linzer Stadtlebens. SCHÄXPIR zeigt, was Theater alles sein kann. Der Countdown für die heurige Jubiläumsausgabe läuft: von 24. bis 30. Juni ist es soweit!

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer war beim Start in der Remise Linz Kleinmünchen dabei und ist begeistert: „Nicht umsonst hat SCHÄXPIR 2017 den Transport Media Award dafür gewonnen. Die hohe Qualität des Festivals ergibt sich aus der grenzenlosen Kreativität in allen Bereichen, sei es in der künstlerischen Programmierung, in der organisatorischen Umsetzung oder etwa dabei, den kreativen Geist auch ins Corporate Design und ins alltägliche Stadtbild zu integrieren.“

Mit neuem Design umweltfreundlich in Richtung Jubiläumsfestival
Nach der prämierten, optisch ansprechenden und das Stadtbild von Linz bereichernden Gestaltung der SCHÄXPIR-Straßenbahn in 2017, fährt SCHÄXPIR seine Besucher/innen auch heuer wieder in Richtung eines vielfältigen, hochqualitativen Festivals. In wenigen Wochen, bereits ab 24. Juni, ist es soweit. Der künstlerische Fokus liegt auf Produktionen, die aktuelle gesellschaftliche Themen wie Digitalität, mediale Virtualität, Demokratie, Gender Rollenbilder und soziale Verantwortung etc. adressieren. Die Festivalleitung verrät ihre persönlichen Favoriten: 

Julia Ransmayr freut sich besonders auf [WHITE HOLE]: „Es verwandelt die Kulturtankstelle in eine Begegnungszone für Körper der Gegenwart und der Zukunft und erforscht die technologisch „überarbeitete“ Menschheit auf sinnliche Weise.“

„Die Reflexion über gesellschaftliche und politische Zu- und Missstände ist uns ein Anliegen. Daher hoffe ich, dass sich so viele Menschen wie möglich PARADISE NOW (1968-2018) und PROLETENPASSION 2019 ansehen“, so Sara Ostertag.

UNTER OPFERN. REALITÄTSTHEATER ZUM MITREDEN, eine Kooperation mit der Anton Bruckner Privatuniversität, setzt sich tiefgreifend mit dem Begriff der Demokratie auseinander.

Die Festivalleiterin Cornelia Lehner verweist darüber hinaus auf den partizipativen Ansatz des Festivals: Im Kritiker/innen-Workshop von Heinz Wagner, Gründer des Kinder-KURIER, erfahren junge Schreiber/innen wie man Theaterkritiken verfasst und so einen anderen Blick auf Stücke erhält. Im Rahmen des interdisziplinären Abendprogramms KLUB CLUB gibt es einen Workshop zu Songwriting und Sampling – für Menschen, die sich endlich den Traum von der eigenen Band verwirklichen wollen. „SCHÄXPIR ist nun im wahrsten Sinne des Wortes auf Schiene und „ready to rock“. Der Ticketverkauf läuft auf Hochtouren. SCHÄXPIR 2019 wird ein Fest!“, bringt sie die Endspurt-Stimmung und Vorfreude auf den Punkt.

 

Bild (Land OÖ/Heinz Kraml): Start der SCHÄXPIR-Straßenbahn 2019: auch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer (Mitte) und Festivalleiterin Mag.a Cornelia Lehner (2.v.l.) waren beim Start in der Remise Linz Kleinmünchen mit dabei.


Mehr in dieser Kategorie:


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!