Sie sind hier: STARTSEITE
Dienstag, den 06. August 2019 07:00

Unmögliches möglich gemacht


Eva Freiberger und Valerie Teufl in action

Beachteam Freiberger/Teufl: Vom Major Vienna nach Moskau zur Europameisterschaft

Als Nummer 2 Österreichs haben Eva Freiberger und Valerie Teufl das erste große Saisonziel, dem direkten Einzug in den Hauptbewerb des FIVB 5* Major Turniers in Wien, bereits erreicht. Das die Auslosung keine leichte werden würde war den beiden Oberösterreicherinnen von Anfang an klar.

Mit den Weltmeisterinnen aus Kanada Pavan/Melissa wartete eines der aktuell besten Teams der Welt. Eva und Valerie spielten daher frei auf, mussten im ersten Satz allerdings dem hohen Druck der Gegnerinnen Tribut zollen und verloren diesen deutlich. Mit dem Rücken zur Wand und mit der Unterstützung des weltbesten Publikums beim Stand von 2:7 im 2.Satz zeigte das Beach-Union OÖ – Duo starke Services und hervorragende Block/Defense Aktionen. Plötzlich führten Eva und Valerie sogar 19:13 und konnten am Ende den 2. Satz tatsächlich für sich entscheiden. Im dritten Satz konnten die Oberösterreicherinnen nicht mehr ganz an die gezeigten Leistungen aus Satz 2 anschließen, allerdings war ein Satzgewinn gegen die Weltmeisterinnen mehr als sich die beiden vorher je erträumt hätten.

Im 2. Gruppenspiel wartete ein weiterer Hammergegner: Liliana/Elsa aus Spanien. Im ersten Center Court Spiel für die Österreicherinnen waren die Spanierinnen von Anfang an dominierend, denn auch sie wussten: wer verliert ist raus aus dem Bewerb. Der erste Satz ging zu 14 verloren und auch im 2. Satz lagen Eva und Valerie bereits 7:14 zurück, dann kam die Unwetterunterbrechung inkl. Stadionevakuierung und halber Stunde Wartezeit bis es wieder weitergehen konnte. Wie ein Neustart versuchten die Oberösterreichischen Beacherinnen nochmal alles, leider war die Zündung zu spät und somit ging auch der 2.Satz an die erfahrenen Spanierinnen.

Trotz zwei verlorener Spiele überwiegt das Positive: der Satzgewinn gegen die Weltmeisterinnen und die vielen guten Aktionen, die Eva und Valerie gegen die Profils und besten der Welt zeigen konnten.

Eigentlich war fürs Wochenende und die nächsten Tage etwas Pause geplant bevor die beiden zum FIVB 1* nach Budapest wollten, doch Freitagabend kam ein Anruf der CEV (europäischer Volleyball Verband), dass aufgrund von Abmeldungen das Beachteam Freiberger/Teufl für die Europameisterschaft in Moskau startberechtigt ist. Gleich setzte das gesamte Team alles daran noch rechtzeitig an ein russisches Visum und Flügen zu kommen um bei der EM an den Start gehen zu können. Unzählige Telefonate und Helferlein später war das Unmögliche möglich gemacht worden: Eva und Valerie können bei der EM in Moskau ab Dienstag aufschlagen und gegen Europas Topteams alles geben.

 

Bild (puls4): Eva Freiberger und Valerie Teufl in action


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!