Sie sind hier: STARTSEITE
Montag, den 09. September 2019 13:00

Interessenvertretung - Service - Bildung


WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer

Bestnoten für Standortpartner WKOÖ

WKOÖ-Präsidentin Hummer: starke Vertretung wichtiger denn je!
Die Konjunktur trübt sich ein, der unternehmerische Optimismus schwindet. „Umso wichtiger ist es jetzt, im Sinne der Wirtschaft gegenzusteuern und vor allem das bereits fertig geschnürte Steuerreformpaket nach der Nationalratswahl rasch auf den Weg zu bringen. Der Reformzug muss mit der neuen Regierung wieder Fahrt aufnehmen“, drängt WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer. Noch offene Punkte sind eine Senkung der Krankenversicherungsbeiträge, die Erhöhung der Kleinunternehmergrenze, eine Verbesserung der Steuerpauschalierung, die schnellere Absetzbarkeit von geringwertigen Wirtschaftsgütern, eine Senkung der Körperschaftsteuer und die geplanten Tarifsenkungen bei der Lohn- und Einkommensteuer. 

Hummer: „Um unsere Forderungen durchzusetzen, brauchen wir Unternehmerinnen und Unternehmer natürlich eine starke Vertretung: Eine Wirtschaftskammer als solidarisches System, das auf gemeinsamen Interessen und auf der Bündelung unser aller Kräfte beruht sowie auf alle Beteiligten Rücksicht nimmt.“

Wie sehr die Unternehmen in Oberösterreich die Wirtschaftskammer in dieser Hinsicht schätzen, hat eine jüngste Umfrage (Institut market) eindrucksvoll bestätigt. Für 90 Prozent der Unternehmerinnen und Unternehmer im Bundesland ist die Wirtschaftkammer „eine gute Sache“, weitere 80 Prozent bezeichnen sie als „unverzichtbar“. Weitere Bestnoten gaben die befragten Betriebe außerdem für die Qualität der WKOÖ-Dienstleistungen und für die Kundenorientierung sämtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (siehe Infografiken).

Vor allem Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer zeigten sich in der Mitgliederbefragung überdurchschnittlich zufrieden. Hier spielt die umfassende Begleitung vom ersten Beratungsgespräch über Workshops und intensive Gründungsvorbereitung bis zur Nachbetreuung nach der Gründung sicher eine entscheidende Rolle.

Doris Hummer: „Für die Wirtschaft sind wir aber auch klarer Kompetenzführer bei der Standortsicherung. Und zu einer erfolgreichen Standortpolitik gehört es auch, die Digitalisierung der Wirtschaft zu forcieren. Hier ortet die Studie vor allem bei den kleinen und mittleren Unternehmen noch Aufholbedarf. Im Rahmen unserer Initiative „OÖ Digital 2025“ unterstützen wir die Unternehmen daher auch bei ihrer digitalen Transformation und bieten dazu ein umfangreiches Digital-Servicepaket an.“


Bild (WKOÖ): WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!