Sie sind hier: STARTSEITE
Mittwoch, den 09. Oktober 2019 07:00

Bann gebrochen


Spielszene Steel Wings Linz vs Cortina

Steel Wings Talente erkämpfen ersten 3:2 Sensationssieg gegen den Tabellendritten aus Italien!

Was für ein Spiel, das die jungen Stahllinzer da in der Keine Sorgen Arena ablieferten! Die 1:0 Führung durch das Top-Talent Adam Fedor in der 4.Spielminute brachte die Gäste aus Cortina rasch mächtig in Bedrängnis. Diese erhöhten zwar das Tempo, konnten aber erst im zweiten Drittel die Scheibe im Tor der Linzer, das von Leonhard Sommer nahezu komplett dicht gemacht wurde, versenkten (Moser, 26.Minute). Der 17-jährige Goalie spielte erneut eine Spitzenpartie und hielt von 56 Schüssen auf das Tor der Linzer unglaubliche 54! Die Linzer „Steelisten“ setzten sofort nach und erhöhten in der 33.Spielminute noch auch 2:1 – Torschütze: Laurens Ober. Erst nach einer Vielzahl von vereitelten Angriffswellen und im Zuge eines Powerplays konnten die Südtiroler in der 55.Spielminute, das 2:2 erzielen (King, 55.). Von da an hieß es kämpfen. Trotz vierminütigen Unterzahlspiels, aufgrund einer etwas zweifelhaften Schiedrichterentscheidung, ließen sich die Stahlstädter das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und so lautete der Spielstand nach dem dritten Drittel noch immer 2:2.

Im folgenden Penalty-Shot-Out konnten sich die Steel Wings mit zwei Treffern durchsetzen und wurden mit dem ersten Saisonsieg belohnt. Die 517 Zuschauer brachten die Halle zum beben wie man das in Linzer normalerweise von der Black Wings kennt.  

„Was für eine Geschichte! Wir sind sowas von Stolz und nun auch durch einen Sieg bestätigt, dass wir am richtigen Weg sind! Das wir so schnell eine italienische Top-Mannschaft biegen hätten wir nicht gedacht.“, zeigt sich Steel Wings-Manager Konrad Linner begeistert.

 

Bild (c) Steel Wings Linz


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!