Sie sind hier: STARTSEITE
Freitag, den 29. November 2019 07:00

Faustball Bundesliga


Der TuS will wieder jubeln

TuS Kremsmünster mit neuen Herausforderungen

Nach der Schlappe der Vorwoche hofft der TuS am Samstag in Linz (Hüttnerschule, 17 Uhr) auf die ersten Punkte der laufenden Meisterschaft der 1. Bundesliga. Viel wird davon abhängen, wie die TuS-Fünf die letzten Niederlagen wegstecken kann und ob Angreifer Florian Winterleitner eine komplette Spielrunde durchhält. „Im Training mit moderater Belastung passt alles, bei fordernden Spielen über mehrere Sätze schwillt der Fuß immer wieder an“, weiß der 26-jährige.

Neue Sorgen im Angriff
Als Ersatz wird Stefan Zehetner nicht zur Verfügung stehen, hat sich der Neuzugang des TuS doch in der Auftaktrunde ein tellergroßes Hämatom am Gesäß zugezogen. Ob er in der 2. Bundesliga (ebenfalls Samstag, Linz Rennerschule, 17 Uhr) zum Einsatz kommen kann entscheidet wohl der Arzt kurzfristig.

Dagegen hofft das erfolgreiche Landesliga Team am Sonntag in Freistadt auf weiteren Punktezuwachs. Bis auf den arrivierten Richie Huemer tummeln sich nur 15 und 17 jährige Youngsters im 3er Team der Grün-Weißen. „Für die Jungs geht es vor allem darum Erfahrungen in der dritthöchsten Spielklasse Österreichs zu sammeln“, so Huemer.

 

Bild (Michael Ahrens): Der TuS will wieder jubeln


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!