Sie sind hier: STARTSEITE
Donnerstag, den 13. Februar 2020 07:00

Froschberg gewinnt EC-Hitchcock


Karoline Mischek

Linzerinnen dank Karoline Mischek gegen Villach erfolgeich

195 Minuten Spannung total – am Ende streckten die Ladies von LZ Linz Froschberg freudestrahlend die Hände zum Himmel und feierten den hauchdünnen 3:2-Erfolg im ETTU-Cup-Viertelfinal-Hinspiel gegen Villach. Im entscheidenden Satz des letzten Matches hatte Amelie Solja dabei bereits Matchball für die Kärntnerinnen – aber U21-Doppel-Europamisterin Karoline Mischek drehte das Spiel, gewann 3:2 und sicherte den Linzerinnen den Sieg.

Die 21-Jährige avancierte auch zur Spielerin des Tages: Schon in ihrem ersten Match feierte Mischek einen überraschenden Erfolg, schlug die amtierende Staatsmeisterin Liu Yuan mit 3:2 und stellte für Froschberg nach dem 3:2-Sieg von Ho Tin-Tin über Amelie Solja auf 2:0. Doch Anna Fenyvesi und Liu Yuan sorgten mit ihren Erfolgen für den Ausgleich. Aber am Ende kam es zum bereits erwähnten Krimi zwischen Mischek und Solja. Das mit enormer Spannung erwartete Rückspiel im Kampf um das Halbfinal-Ticket steigt am 15.2. in Villach. 

Schon tags zuvor feierte Herren-Bundesliga-Leader Walter Wels bei Wr. Neustadt einen 3:1-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel des ETTU-Cups.

ETTU-Cup Frauen, Viertelfinal-Hinspiel:
LZ Linz Froschberg – CarinthiaWinds Villach 3:2 (Rückspiel am 15.2., Lind, 15 Uhr)

Tin-Tin Ho : Amelie Solja 3:2 (12:10 / 10:12 / 10:12 / 11:6 / 11:4)
Karoline Mischek : Liu Yuan 3:2 (7:11 / 11:9 / 3:11 / 11:9 / 11:4)
Denise Payet : Anna Fenyvesi 1:3 (6:11 / 9:11 / 11:8 / 5:11)
Tin-Tin Ho : Liu Yuan 1:3 (9:11 / 11:8 / 8:11 / 9:11)
Karoline Mischek : Amelie Solja 3:2 (11:8 / 12:10 / 6:11 / 7:11 / 12:10)

 

Bild (c) PHOTO PLOHE


Mehr in dieser Kategorie:


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!