Sie sind hier: STARTSEITE
Mittwoch, den 14. Oktober 2020 07:00

Judohochburg Wels


Michael Winkler (weiß) in action

Multis reisen mit neun Startern zu den Staatsmeisterschaften nach Oberwart

Kommendes Wochenende hat das lange Warten für die Multis ein Ende. Der herbeigesehnte erste Wettkampf seit Monaten rückt näher. Die Staatsmeisterschaften am 17. und 18. Oktober in Oberwart bieten Österreichs Judokas die Gelegenheit, die Besten unter sich auszumachen. Und die Judokas vom LZ Multikraft Wels reisen mit einer Rekordbeteiligung von neun Kämpfern zu den Staatsmeisterschaften der allgemeinen Klasse an.

Da die World Tour erst in der Woche nach Oberwart, von 23. bis 25. Oktober in Budapest, mit dem Grand Slam startet, sind die Staatsmeisterschaften im Gegensatz zu den Vorjahren heuer auch für die heimische Elite die erste Anlaufstelle. Der Nationalkader ist seitens des Verbandes zur Teilnahme aufgerufen. Dem hochkarätigsten heimischen Kräftemessen seit langem steht damit nichts mehr im Wege. Und mitten darunter neun Welser, einige davon haben auch aussichtsreiche Chancen, am Stockerl zu landen, wenn nicht sogar den Titel zu holen.

In der Klasse bis 60 kg starten mit dem Titelverteidiger Kimran Borchashvili, Daniel Leutgeb und Firas Ben Saad gleich drei Welser. Bis 66 kg kämpfen Issa Naschcho und Abdullah Magomerzujev, bis 73 kg gehen der Vizestaatsmeister des Vorjahres Michael Winkler und Thomas Ecker an den Start und bis 81 kg wird Shamil Borchshvili um den Titel kämpfen. Bei den Damen startet bis 57 kg Sabrina Filzmoser. Wachid Borchashvili, Titelverteidiger in der Klasse bis 73 kg, arbeitet derzeit an seinem Comeback nach einer Verletzung.

„Wir fahren mit einer tollen Mischung aus hoffnungsvollen Nachwuchstalenten und großen Favoriten nach Oberwart. Für die 16jährigen Firas Ben Saad, Issa Naschcho und Thomas Ecker und den erst 15jährigen Abdullah Magomerzujev ist es überhaupt das erste Antreten in der allgemeinen Klasse und ich bin mir sicher, sie werden ein große Talentprobe abgeben. Weiters wird es spannend, ob der 19 jährige Daniel Leutgeb den Titelverteidiger Kimran Borchashvili herausfordern kann. Sabrina Filzmoser, Shamil Borchashvili und Michael Winkler zählen ohnehin zu den Titelfavoriten“, ist Manfred Dullinger, Coach der Multis überzeugt, wieder mit Titeln und Medaillen nach Hause zu fahren.

Möglich wird die Durchführung des Events durch ein eigens ausgearbeitetes Präventionskonzept.
Zuschauer sind nicht gestattet. Live dabei sein kann man dennoch via Livestream: https://streamster.tv/judo-oberwart-2020/

Jeweils am Samstagvormittag (-52 kg, +78 kg, -73 kg), Samstagnachmittag (-78 kg, -60 kg, -66 kg), Sonntagvormittag (-48 kg, -81 kg, -90 kg) und Sonntagnachmittag (-57 kg, -63 kg, -70 kg, -100 kg, +100 kg) ist ein Wettkampfblock angesetzt.

 

Bild (c) Roland Marx


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!