Sie sind hier: STARTSEITE
Donnerstag, den 19. November 2020 07:00

Mit Bravour gemeistert


Julia Huber errichtete in Zuge ihres Projekts nicht nur einen Kinderspielplatz, sondern schloss auch oberösterreichweit Freundschaften.

Landjugend-Funktionäre schließen Zertifikatslehrgang JUMP erfolgreich ab

JUMP – Junge unfassbar motivierte Persönlichkeiten. Diese Beschreibung trifft auf die 14 Absolventen des LFI-Zertifikatlehrgangs der Landjugend auf alle Fälle zu. Die 14 Jugendlichen, welche allesamt im Vorstand ihrer Landjugend-Ortsgruppe tätig sind, haben eine intensive Ausbildung hinter sich. Das Resultat für jeden Einzelnen von ihnen sind viele neue Erfahrungen, ein erfolgreich umgesetztes Projekt und zahlreiche neu geschlossene Freundschaften.

JUMP – Der LFI-Zertifikatslehrgang der Landjugend
83 Unterrichtseinheiten umfasst der Lehrgang JUMP. Im Vorstand aktive Landjugendmitglieder haben jährlich die Möglichkeit diese Ausbildung zu starten. In drei Theoriemodulen, welche sich jeweils über ein Wochenende erstrecken, werden die Grundlagen der Landjugend, Teamarbeit, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Rhetorik und Konfliktmanagement zum Thema gemacht. Die Teilnehmer werden so nicht nur für die professionelle Leitung eines Projekts vorbereitet, sondern auch für eine erfolgreiche Tätigkeit in der Landjugend.

Die JUMP-Projekte
Neben den drei Theoriemodulen ist die Umsetzung eines Projekts fester Bestandteil des Zertifikatlehrgangs JUMP. Auch wenn Corona einigen Teilnehmern bei der Umsetzung ihres Projekt Steine in den Weg legte, schafften es die Teilnehmer dennoch ihre kreativen Ideen in den Gemeinden umzusetzen und erfolgreich abzuschließen.

Kinderspielplatz für die Krabbelgruppe | Landjugend Auerbach (BR)
LJ-Leiterin Julia Huber baute auf Grund der Eröffnung einer Krabbelgruppe in Auerbach gemeinsam mit ihrer Ortsgruppe einen Spielplatz für Kleinkinder.

Sesselis – a Garnitur für die Natur | Landjugend Grieskirchen (GR)
Um Wanderer eine Möglichkeit zur Rast zu bieten, baute LJ-Leiter Stephan Reischl im Zuge seines JUMP-Projekts Holzgarnituren für drei Gemeinden. Schilder mit Wissenswertem zu den Gemeinden werden daneben platziert.

Regionalmarkt Handenberg | LJ Handenberg (BR)
Manuel Grubmüller gründete im Zuge seines Projekts den Regionalmarkt Handenberg, bei welchem Direktvermarkter einmal pro Monat die Möglichkeit haben ihre Produkte zu verkaufen.

Am Besten von Dahoam! | LJ Kematen-Piberbach (LL)
Jennifer Turner holt mit ihrem Projekt die heimischen Direktvermarkter vor den Vorhang und stellt sie in ihrer Broschüre vor, welche an alle Haushalte von Kematen und Piberbach verteilt wurde.

ALMSi – pumperlgsund geh a rund | LJ Pettenbach (KI)
Ziel von Anna Tiefenthaler war es, den bestehenden Almuferweg attraktiver zu gestalten. Mit ALMSi, bei welchem unter anderem abwechslungsreiche Stationen gebaut wurden, gelang dem Projektteam das auch.

Guad fia di, guad fia mi | LJ Pfarrkirchen-Adlwang (SE)
Ein Projekt, welches sich rund um das Thema Gesundheit drehte, war jenes von Michael Heneckl und Karl Pürstinger. Der Schwerpunkt lag auf der Errichtung eines Free Gym im Hallerwald.

Traudi – Tradition und di‘ Jugend | LJ Sattledt (WL)
Christoph Langer liegen Tradition und Brauchtum am Herzen, weshalb er mit seinem Team eine Broschüre über traditionelle Brauchtümer erstellte. Ebenso ist noch ein Brauchtumsabend geplant.

KinderGARTEN – bewusst naschen kann auch Spaß machen | LJ St. Gotthard (UU)
Um schon den Kleinsten gesunde Lebensmittel schmackhaft zu machen, gestaltete Elisabeth Syn mit ihrer Ortsgruppe den Garten des Kindergartens mit Kartoffelpyramiden, einem Naschgarten und Co. neu.

GrandAir | LJ Ternberg (SE)
Mit seinem Team errichtete Benedikt Höllwarth einen GrandAir (Trinkwasserbecken) für die Wanderer am Schoberstein.

Gemeinsam Wurzln schlong | LJ Vorchdorf (GM)
Manuel Dickinger und Michael Meingassner sammelten in einer Broschüre Direktvermarkter aus der Gemeinde und planten diverse Veranstaltungen, um die heimische Produktion von Lebensmitteln in den Fokus zu stellen.

Erlebniswanderweg | LJ Windhaag (PE)
Nina Kastner und Lisa Teufel gestalteten einen bestehenden Wanderweg mit zahlreichen Stationen auch für Kinder und Familien interessant. Das Eröffnungsfest wird 2021 nachgeholt.

Online-Abschlusspräsentationen
Die Anfang November gesetzten Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie hatten auch Einfluss auf die am 13. und 14. November stattfindenden Abschlusspräsentationen unserer JUMP-Teilnehmer. So wurde kurzfristig entschieden die Präsentationen online abzuhalten. „Die Teilnehmer sind mit der völlig ungewohnten Situation professionell umgegangen und haben sehr flexibel reagiert. Alle 14 haben der Jury tolle Präsentationen ihres JUMP-Projekts geboten und durch ihre Leistung überzeugt.“, so Landesleiterin-Stv. Klara Medisch.

Allgemeine Information

Landjugend OÖ – Die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum
„Wir gestalten unser Lebensumfeld aktiv mit!“ – Diesen Leitgedanken verfolgen über 22.000 Jugendliche, die in 218 LJ-Gruppen in ganz Oberösterreich tätig sind. Damit ist die Landjugend die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum.

Die Landjugendgruppen gestalten ein umfangreiches Programm, das von Weiterbildung über Sport- und Freizeitangebote, Persönlichkeitsentwicklung, agrarischen Themen bis zum aktiven Mitarbeiten im Kultur- und Gemeinschaftsgeschehen in den Gemeinden reicht.

In unserem täglichen Handeln legen wir großen Wert auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt.


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!