Sie sind hier: STARTSEITE
Dienstag, den 16. Februar 2021 07:00

Das Chaos geht weiter…


Kreativchaotin Ursula Jura mit ihrem neuen Buch

Nach „Denka dua i a hiando…“ kommt „A wenig Gegrübi is nit übi…“ von und mit Ursula Jura

Nach meinen gesammelten lyrischen Ergüssen in „Denka dua i a hiando...“ konnte Ursula Jura in den vergangenen zwei Jahren die poetischen Auswürfe ihrer Hirntätigkeiten in „A weng Gegrübi is nit übi…“ zu Papier bringen. Somit erschien im Juli letzten Jahres bereits ihr zweites Buch. Viel schneller als erwartet, auch wenn klar war, dass die Schreiberei nach Veröffentlichung des Erstlingswerkes nicht so schnell aufhören wird. Die Jungautorin hatte zu dieser Zeit ja bereits mit Teil zwei angefangen, wenn auch noch unter dem Arbeitstitel „Schau ma amoi“ ;-)

Ursula Jura: Tja geschaut hab ich selbst nicht schlecht als ich nach ca. 1 Jahr Arbeit plötzlich alle meine, mir selbst auferlegten, Kriterien für Buch 2 erfüllt hatte. Wieder war ein ganzes Büchlein gefüllt mit Geschichten die das Leben schreibt. Nachdem ich auf mein erstes Buch so viele wirklich tolle Rückmeldungen bekommen habe, Aussagen die mich tatsächlich zu Tränen rührten, wusste ich, es ist absolut richtig, wenn ich aufschreibe was mir durch den Kopf geht und war ich mir sicherer denn je, dass ich auch dieses Buch veröffentlichen muss. Wieder stammt alles aus meiner Hand, diesmal hab ich auch viel gezeichnet. Eine weitere mentale Achterbahnfahrt. Eben genau so wie es im Leben halt ist. Also die Hochs und Tiefs die in so einem Jahr (oder auch 1,5) daherkommen komprimiert auf 68 Seiten. Kaufen kann mans auch wieder und zwar in über 6000 Buch-Onlineshops, bei mir man kann es gerne bei der Tabak Trafik Baumschlager in Windischgarsten bestellen, vielleicht hat man auch Glück und sie hat sogar ein da. Es ist sogar, wie auch schon mein erstes Werk, wieder als E-Book in sämtlichen Stores erhältlich.

Leider hat mir, wie so vielen anderen, dieses Virus einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich wollte so gern auch heuer wieder eine Buchvorstellung bei Rebecca im schwarzen Grafen machen. Das hat letztes Jahr so wunderbar funktioniert und war eine echt saucoole Geschichte, aber leider…. Tja… Corona halt.

Na und wer weiß, vielleicht bin ich ja meinem schon einmal erwähnten Lebenstraum, auch schon wieder ein Schrittchen näher gekommen ;-). Und so sitz ich wieder da und spinne (im geheimen) an dem ein oder anderen Projekt, hab als Unterstützer neben meiner tollen Familie jetzt auch einen wunderbaren Partner an meiner Seite. So kann ich mich ganz darauf konzentrieren mein Chaos zu verbreiten. Grad bastle ich ein wenig an einem Kinderbuch, ob ich das allerdings nur für mein Mäxchen mache, oder ob ich es vielleicht doch der Öffentlichkeit präsentiere, weiß ich bis dato noch nicht. Der Maximilian hat aber eine rechte Freude damit, dass die Mama ihm so tolle Gedichtgeschichten schreibt, jetzt wo er sie sogar selbst lesen kann.

Wie man sieht, werdet ihr in Zukunft wohl weiterhin von mir hören. Apropos hören…. Wer weiß, ob mir zum Thema Hörbuch nicht auch noch eine Kleinigkeit einfällt. Die Wege der Ursi sind unergründlich *hahaha* weiß ich ja meist selber vorher noch gar nicht welchen ich als nächstes einschlage.

A weng Gegrübi is nit übi...
Die poetischen Auswürfe meiner Hirntätigkeiten.
Hardcover, 68 Seiten
ISBN-13: 9783752816600
Verlag: Books on Demand

 

Bild (c) privat


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!