Sie sind hier: STARTSEITE
Dienstag, den 09. November 2021 07:00

Freistädter Arbeitsmarkt dörrt aus


Christian NADERER - Obmann der WKO Freistadt

Berufserlebnistag präsentiert am 19. November das breite Ausbildungsspektrum in der Region Freistadt

2,2 Prozent Arbeitslosenrate Ende Oktober für den Bezirk Freistadt. Eigentlich ein Top-Wert, der allerdings zunehmend Schattenseiten aufwirft. „Unser Arbeitsmarkt dörrt aus“, spiegelt WKO-Obmann Christian Naderer die Hauptsorge der Freistädter Wirtschaftstreibenden wider: Quer durch alle Branchen sind die Unternehmer in dieser Mühlviertler Region auf der Suche nach zusätzlichen Arbeitskräften.

Breit angelegt sind deshalb auch die Aktivitäten der WKO Freistadt, diesem Problem Herr zu werden. Einen Ansatz sieht man auch in der Frühinformation und Akquise des Berufsnachwuchses vor Ort. Deshalb steht am 19. November von 13 bis 18 Uhr in der Freistädter Messehalle mit dem Berufserlebnistag die größte Berufsorientierungsveranstaltung im Bezirk Freistadt auf dem Programm, avisiert WKO-Leiter Dietmar Wolfsegger.

Über 50 Betriebe, Schulen und Organisationen (darunter auch das AMS) präsentieren ihr umfangreiches Angebot und helfen damit den jungen Leuten, aber auch ihren Eltern bei der Entscheidung über ihre weitere Ausbildung in der Region. Orientierungshilfe geben dabei auch erfolgreiche junge Menschen, die in kurzen Karrieretalks über ihre Ausbildungsentscheidung und die bisherigen Erfahrungen authentisch berichten. Wolfsegger erwartet zu dieser Berufsorientierungsveranstaltung rund 1200 Besucher.

Diese Chance zu nutzen, empfiehlt auch AMS-Leiter Alois Rudlstorfer: „Jugendliche, die überlegen, eine Lehrausbildung zu starten, kann ich nur stärkstens dazu ermutigen, denn derzeit stehen die Chancen, den Wunschlehrplatz gleichsam vor der Haustür zu bekommen, so gut wie noch nie.“

 

Bild (c) Lackner-Strauss


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!