Sie sind hier: STARTSEITE
Donnerstag, den 11. November 2021 07:00

Sichtbares Zeichen gesetzt


MitarbeiterInnen des Klinikum Kirchdorf-Steyr

Protestaktion 5 nach 12 auch vor dem Krankenhaus Kirchdorf

MitarbeiterInnen vom Klinikum Kirchdorf wollten mit dieser Protestaktion “ 5 nach 12“ von der Offensive Gesundheit, am 10. November ein Zeichen setzen um breites Bewusstsein für die angespannte Lage im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich in Österreich zu schaffen. Gerichtet ist die Aktion an alle politischen Verantwortlichen auf Bundes- sowie Landesebene, die für Verbesserungen und Entlastungen im Gesundheitssystem sorgen könnten.

Unser Gesundheits- und Sozialsystem sieht sich seit Langem einer Situation gegenüber, die aufgrund der weiter andauernden Corona-Pandemie, gepaart mit den Problemen, die schon lange davor im österreichischen Gesundheitssystem existent waren, dass unsere täglichen Aufgaben in der Form nicht mehr bewältigbar sind!

Berufsgruppen übergreifend möchten wir auf die prekäre Personalsituation in unserem Klinikum hinweisen, so Angestelltenbetriebsratsvorsitzende des Klinikum Kirchdorf Gabriele Wagner.

Durch den mehrfachen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aufgrund des bestehenden Personalmangels und der zusätzlichen Belastung durch die Covid-Pandemie, kam es zur Überbelastung des Personals das täglich an ihre Grenzen stößt, so Wagner

Wir fordern daher alle politischen Verantwortlichen auf Bundes- sowie Landesebene auf, endlich für eine Verbesserung und Entlastung im Gesundheitssystem zu sorgen.

Es brauche mehr Personal, bessere Arbeitsbedingungen und eine Offensive in der Aus- und Weiterbildung.

Wer den Personalnotstand von morgen bekämpfen will, muss die Beschäftigten von heute wertschätzen und jetzt handeln, bekräftigt die Betriebsratsvorsitzende.

 

Bild (c) ÖGB Kirchdorf


Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein!