Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » WINDISCHGARSTEN
Dienstag, den 16. Juli 2019 07:00

Wechsel in der WKO Grieskirchen


WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer mit dem neuen WKO-Grieskirchen-Obmann Günther Baschinger (2. v. r.), dem ehem. Obmann Laurenz Pöttinger (l.) und WKO-Leiter Hans Moser (r.).

Günther Baschinger folgt auf Laurenz Pöttinger | WKOÖ-Präsidentin Hummer: WKOÖ-Masterplan auf allen Ebenen umsetzen

Mit dem heutigen Tag ist Günther Baschinger neuer Obmann der Wirtschaftskammer Grieskirchen. Er tritt damit die Nachfolge von Laurenz Pöttinger an, der sich auf die neue Aufgabe als Abgeordneter zum Nationalrat konzentriert. Günther Baschinger ist Inhaber und Geschäftsführer des Autohauses Baschinger in Sankt Agatha. „Der Bezirk Grieskirchen hat wesentliche Stärken, auf denen wir in Zukunft die regionale Wirtschaftspolitik aufbauen werden“, so Baschinger. „Zu diesen Stärken gehören u.a. die starken regional verankerten Leitbetriebe, das gute Verhältnis mit den Sozialpartnern und die gut etablierten Unternehmernetzwerke. Weiters können wir auf der exzellenten Arbeit aufbauen, die mein Vorgänger Laurenz Pöttinger mit den Funktionären und Mitarbeitern der WKO Grieskirchen geleistet hat.“ Schwerpunkte für Baschinger werden u.a. das Thema Ausbildung und die Gewerbemessen im Bezirk sein.

Laurenz Pöttinger ist Eigentümer und Geschäftsführer der Metallwerkstätten Pöttinger. Er wurde 2010 Obmann der Wirtschaftskammer Grieskirchen. Seit 2016 ist er 1. Obmann-Stellvertreter in der OÖ. Gebietskrankenkasse als Vertreter der oö. Dienstgeber. Zu seinen Erfolgen zählt er u.a. das Projekt „Handwerk mit Weltruf“, die Lehrstellen-Infoboards und die Etablierung der Technischen Neue Mittelschulen.

Starke Region, starker Wirtschaftstandort
„Ein starker Wirtschaftsstandort Oberösterreich ist die Summe starker Regionen. Alles, was wir für die Standortqualität vor Ort unternehmen, sichert letztlich unsere Wirtschaftskraft und Lebensqualität im Bundesland“, weist WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer auf die Umsetzung des WKOÖ-Masterplans für Oberösterreich auf regionaler Ebene hin. Die fünf Themen des Masterplans sind Fachkräfte, Innovation, Export, Digitalisierung sowie Entbürokratisierung und Entlastung.

Das Thema Fachkräfte beispielsweise wurde in Grieskirchen massiv vorangetrieben. „Die WKO Grieskirchen ist mit ihrem starken Fokus auf dem Thema Fachkräfte sicher ein Vorzeigebezirk“, hebt Doris Hummer die Arbeit der vergangenen Jahre hervor. „Laurenz Pöttinger und Hans Moser haben hier gemeinsam mit den regionalen Standortpartnern – den Schulen, dem AMS und den Gemeinden – Projekte wie ,Wirtschaft verstehen‘ ins Leben gerufen, die den Wert der Fachausbildung in den Unternehmen der Region forcieren und deren positive Auswirkungen bereits spürbar sind.“ Dazu kommen die Projekte „Handwerk mit Weltruf“, das Lehrstellen-Infoboard oder die unzähligen Lehrlingsgipfel und regionalen Berufsinformationsmessen, die dazu beitragen, dass das Masterplanthema Nummer 1 „Fachkräfte“ im Bezirks Grieskirchen massiv vorangetrieben wird.

Digitalisierung vorantreiben
Damit der digitale Fortschritt gewährleistet ist und damit sichergestellt ist, dass dieser Fortschritt nicht nur in den Ballungszentren stattfindet, ist für Doris Hummer ein 100prozentiger flächendeckender Ausbau des leistungsfähigen Breitbandnetzes unumgänglich. Die WKO Grieskirchen hat sich die Digitalisierung als Schwerpunktthema für den Herbst auf die Fahnen geschrieben. Gemeinsam mit den Gemeinden, den Providern und den betroffenen Unternehmen werden die „weißen Flecken“ im Bezirk unter die Lupe genommen und an konkreten Lösungen gearbeitet.

Erfolgsfaktor Standortpartnerschaft
„Ein ganz entscheidender Faktor für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts ist das politische Klima und der Wille zur Zusammenarbeit. Sozialpartner, Parteien, Unternehmen, Behörden, Bildungseinrichtungen: Alle müssen zusammenarbeiten, um unser Land als Standort an die Spitze zu führen“, erklärt Doris Hummer ihr Verständnis von Standortpartnerschaft. „Dasselbe gilt auf regionaler Ebene, und auch hier zeigen die Grieskirchner, wie Kooperation zur gedeihlichen Entwicklung führt und wie man gemeinsam aus Initiativen Erfolgsprojekte macht“, so Doris Hummer. „Da jetzt mit Günther Baschinger ein genauso erfolgreicher Netzwerker wie Laurenz Pöttinger an der Spitze der regionalen Wirtschaftsvertretung steht, bin ich mir sicher, dass dieser wichtige Geist der Zusammenarbeit im Bezirk Grieskirchen weiterlebt.“

 

Bild (Maringer): WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer mit dem neuen WKO-Grieskirchen-Obmann Günther Baschinger (2. v. r.), dem ehem. Obmann Laurenz Pöttinger (l.) und WKO-Leiter Hans Moser (r.).


Mehr in dieser Kategorie:


Unsere Werbepartner in Windischgarsten: